airliners.de Logo
A330 mit Zorro-Maske. © Condor, Eurowings Discover, Adobe Stock (Elnur) / Montage: airliners.de

Unsere täglichen "Gedankenflüge" bekommen airliners+ Abonnenten montags bis freitags im "Abend-Briefing" per Newsletter. Sie sind noch kein Abonnent? Helfen Sie uns, mit airliners.de das zu erreichen, was wir vorhaben: Qualitativ hochwertigen Luftfahrtjournalismus im Internet. Werden Sie airliners+ Abonnent. Jetzt die ersten 30 Tage kostenlos testen.

Ausgefuchste Ideen

Condor setzt zukünftig auf eine A330-Neo-Langstreckenflotte. Die neuen Triebwerke der A330 Neo versprechen im Vergleich zu früheren A330-Generationen einen deutlich geringeren CO2-Ausstoß. Leider sehen die Flugzeuge ansonsten so gut wie identisch aus, weswegen Airbus allen "Neos" zur besseren Unterscheidung eine schwarze "Zorro-Maske" um die Cockpit-Scheiben malt.

Brillantes Marketing! Den Volkshelden Zorro - spanisch für Fuchs - als Sinnbild für den Umweltschutz zu bemühen, ist wirklich eine ausgefuchste Idee. Aber Achtung! Sie ist nicht gegen Nachahmer gefeit. Und so tragen auch die zwar neu bemalten, aber alten Airbus A330 der gerade gestarteten Eurowings Discover eine schwarze Maske über der Nase. Ob die Urlauber wissen, dass ein bisschen Farbe rund ums Cockpit nicht reicht, um weniger zu verbrauchen?

Ode an die Freude

Bei Condor freuen sich die Beschäftigten jetzt aber erstmal über das OK der EU-Kommission für die staatlichen Beihilfen. Das war Voraussetzung für den Deal mit Attestor und somit überlebenswichtig.

Aber wie wir lernen, freut sich auch die Umwelt. Zitat aus der Pressemitteilung der Kommission: "Attestor hat sich verpflichtet (...) 250 Millionen Euro für die Erneuerung der Condor-Flotte bereitzustellen. Letzteres wird auch zu den Zielen der Kommission im Rahmen des "Green Deal" beitragen, da die alternde Flotte von Condor durch neue, effiziente Flugzeuge ersetzt wird, was zu einer Verringerung des Verbrauchs fossiler Brennstoffe und der CO2-Emissionen führen wird."

Anders ausgedrückt freut man sich bei der EU-Subventionsgenehmigung schon über den Auftrag für ein paar neue Flugzeuge "Made in EU". Dennoch begrenzt die EU im Gegenzug für ihr OK zu den staatlichen Beihilfen die Kapazitäten beim deutschen Ferienflieger zunächst einmal aus wettbewerbsrechtlichen Gründen auf den Status Quo.

Wer diese ökologisch-sozial-ökonomische Dreifach-Errungenschaft der EU spontan mitfeiern will, lauscht vor dem Weiterlesen kurz der Europäischen Hymne.

Noch mehr Erfolgskonzepte

Nur ein Flugzeugtyp, keine Umsteigeverbindungen und Geld kassieren für jeden Koffer: Das Billigflieger-Erfolgskonzept kennt doch jeder! Aber gilt das wirklich für Low-Cost-Carrier überall auf der Welt? Absolut nicht! Das zeigt dieser Beitrag unserer aktuellen Serie "Airline-Geschäftsmodelle" sehr anschaulich. Lesenswert!

Die viel diskutieren und jetzt geltenden neuen Corona-Einreisevorschriften sind für unsere Branche dagegen eher weniger interessant. Es ändert sich nämlich nichts - im Wesentlichen werden lediglich die Flug-Regularien nun auch für Einreisende mit Bahn, Schiff und Auto übernommen. Das Erfolgskonzept: Reisende müssen entweder genesen, geimpft oder getestet sein.

Reality-Check

Angenommen, ein ganz normaler Airbus A320 bräuchte vier zusätzliche Triebwerke unter den Tragflächen, dreimal so viele Piloten im Cockpit und zwei verschiedene Fahrwerke im Rumpf (was dann ungefähr so aussähe). Und angenommen, das alles wäre wirklich notwendig, um beispielsweise von Hamburg nach Barcelona fliegen zu können.

Lächerlich... sagen Sie jetzt vielleicht, wie kommt der Haße denn auf sowas? Ganz einfach: Das entspricht im übertragenen Sinne der Realität im innereuropäischen Bahnverkehr. Verschiedene Stromspannungen, unterschiedliche Regularien und inkompatible Spurweiten verhindern schnellen innereuropäischen Bahnverkehr; nachhaltig und zuverlässig.

Und wissen Sie was? An diesem Reality-Check wird sich auch mit allem politischen Rückenwind für die Bahnen in Europa so schnell nichts ändern. Unsere Branche hat also noch Zeit, ökoeffiziente Kurzstreckenflugzeuge zu entwickeln, um der Bahn auch in Sachen Zukunftsfähigkeit davonzufliegen. Zumindest bis der Hyperloop kommt.

Wirklich begrenzt sind derweil die Möglichkeiten für nachhaltiges Kerosin. Gerade einmal 0,05 Prozent Biokerosin sind es derzeit, die in der EU vertankt werden. Damit das Klima wirklich entlastet wird, braucht es aber viel mehr. Oder besser viel, viel mehr. Um nicht zu sagen viel, viel, viel, viel, viel mehr. Das zu erreichen, ist echt eine verflixt komplexe wirtschaftspolitische Angelegenheit.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Ausbilder gesucht - Karriere bei TRAINICO
Ausbilder gesucht - Karriere bei TRAINICO TRAINICO GmbH - Machen Sie Karriere bei TRAINICO! Seit der Gründung im Jahr 1993 qualifiziert die TRAINICO GmbH Menschen erfolgreich in kaufmännischen und technischen... Mehr Informationen
Digitalisierung im Entwicklungsprozess von Fahrassistenzsystemen. Praxisorientierter Intensivkurs für Entwicklungsingenieure
Digitalisierung im Entwicklungsprozess von Fahrassistenzsystemen. Praxisorientierter Intensivkurs für Entwicklungsingenieure Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Einstieg in die Entwicklung innovativer Assistenzsystemfunktionen im Fahrzeug - Von der Idee auf die Straße Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen... Mehr Informationen
GTS German Travel Service – Experts for Business Travel
GTS German Travel Service – Experts for Business Travel GAS German Aviation Service GmbH - At GAS we offer more than just the ordinary. You can not only rely on our longtime experience in ground handling and our expert team handling our fuel... Mehr Informationen
Bodenverkehrsdienstleistungen der FCG - Flight Consulting Group
Bodenverkehrsdienstleistungen der FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Komplettes Arrangement von Bodendiensten: Flughafenabfertigung, Zoll/Immigration, Slot/PPR, Passagierabfertigung, Catering. FCG OPS ist ein zertifizie... Mehr Informationen
Grundschulung für Luftsicherheitsbeauftragte
Grundschulung für Luftsicherheitsbeauftragte STI Security Training International GmbH - 11.2.5 Sicherheitsbeauftragte Grundschulung Spezifische Schulung von Personen, die auf nationaler oder lokaler Ebene allgemeine Verantwortung daf... Mehr Informationen
AviationPower Engineering Services
AviationPower Engineering Services AviationPower Group - IN DER THEORIE NENNEN WIR ES AVIATION ENGINEERING SERVICES. IN DER PRAXIS EINFACH NUR LEIDENSCHAFT. Hinter unseren Aviation Engineering Services steh... Mehr Informationen
Master of Business Administration (Aviation)
Master of Business Administration (Aviation) The Hong Kong Polytechnic University - The PolyU Master of Business Administration (MBA) programme has been developing General Managers in Hong Kong since 1990. Its structure, content, and... Mehr Informationen
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Anhänger, Motiv beidseitig eingewebt: Remove Before Flight (aktuell nur in rot verfügbar)** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angene... Mehr Informationen