airliners.de Logo

Programmverzögerungen GAP storniert 747-8F-Auftrag

Die Leasinggesellschaft Guggenheim Aviation Partners (GAP) hat ihre bestellten Boeing 747-8F vollständig storniert. Grund sind die Verzögerungen in Boeings neuem Frachterprogramm.

Start des zweiten 747-8F-Prototypen © Boeing

Boeing hat einen Kunden für seinen neuen Frachter des Typs 747-8F verloren. Die Leasinggesellschaft Guggenheim Aviation Partners (GAP) hat ihren Auftrag über zwei Maschinen dieses Typs storniert.

Ursprünglich hatte GAP vier Boeing 747-8F bestellt. Allerdings halbierte das Unternehmen seine Order bereits Ende 2009 wegen Verzögerungen bei der Entwicklung des neuen Flugzeugmusters.

Auch die nun erfolgte vollständige Streichung des Auftrags begründet GAP mit den Programmverzögerungen. „Die Stornierung war ein unmittelbares Ergebnis der Verzögerungen und der sich daraus ergebenden wirtschaftlichen Folgen“, zitiert das Wall Street Journal (Donnerstag) den CEO von Guggenheim Aviation Partners, Steve Rimmer.

Boeing hatte die Erstauslieferung der 747-8F im September 2010 um rund ein halbes Jahr verschoben. Erstkunde Cargolux soll statt Ende 2010 erst ab Mitte 2011 beliefert werden. Grund für die Verschiebung waren bei Testflügen beobachtete Schwingungen und Probleme mit dem Antrieb des Querruders.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Boeing-Pläne für "New Midsize Airplane" bekommen neuen Aufwind

Hintergrund Die Zeit ist reif für eine neue Flugzeugfamilie bei Boeing. Beobachter erwarten drei Versionen, die 190 bis 270 Passagiere auf Langstrecken transportieren können. Aber das richtige Timing für den Programmstart ist gar nicht so einfach.

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Flughäfen Wirtschaft Dienstleister Industrie Boeing Bestellungen & Auslieferungen Boeing 747 Boeing 747-8