airliners.de Logo
Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG © dpa / A. Dedert

Der Flughafenbetreiber Fraport tritt im Bieterwettstreit um Betriebskonzessionen für die spanischen Flughäfen in Madrid und Barcelona auf die Bremse. Wenn die Preisvorstellungen der spanischen Regierung so blieben wie bislang, sei das Engagement «nicht sehr attraktiv», sagte der Fraport-Vorstandsvorsitzende Stefan Schulte am Montagabend in Frankfurt vor Journalisten. Auch im Rennen um den Flughafen Athen sei man «vorerst aus dem Rennen», da das intern gesetzte Limit überschritten sei. Fraport hatte bereits vor einigen Tagen erklärt, nicht mehr für die Hochtief-Flughafenbeteiligungen zu bieten, zu denen auch Athen gehört.

Wesentlich vielversprechender verliefen laut Schulte die Verhandlungen in Brasilien, wo die Regierung noch in diesem Jahr den Flughafenbetrieb in Sao Paulo und Brasilia privatisieren will. Im kommenden Jahr werde Rio de Janeiro folgen. Gerade im Hinblick auf die Olympiade 2016 und die Fußball-Weltmeisterschaft zwei Jahre zuvor könne Fraport mit seinem Know-how die kompletten Abläufe auf den südamerikanischen Flughäfen optimieren, meinte der Fraport-Chef. Als Referenz diene der erfolgreiche Flughafen im peruanischen Lima, in den Fraport bereits im Jahr 2000 eingestiegen war.

Die im M-DAX notierte Fraport betreibt derzeit 13 Flughäfen weltweit, darunter in Deutschland den Flughafen Hannover. Mit der neuen Landebahn in Frankfurt, die im Oktober eröffnet wird, ist zudem ein stetiges Wachstum an der Heimatbasis möglich. Bereits zum Winterflugplan werde es fünf Prozent mehr Flugbewegungen geben, die Zahl der angebotenen Sitze ab Frankfurt werde um 8 Prozent steigen, kündigte Schulte an.

Im September sei die Passagierzahl in Frankfurt weiter gestiegen, während die Luftfracht stagniere. Das könne als konjunkturelles Warnsignal interpretiert werden, wenngleich es im Vorjahr Nachholeffekte nach der Wirtschaftskrise gegeben habe. Insgesamt rechne er im Frachtgeschäft mit einer Normalisierung auf deutlich reduziertem Niveau.

In Spanien hatte Fraport gemeinsam mit dem spanischen Infrastrukturkonzern Acciona um die Konzessionen geboten. Die Regierung verlangt neben dem Einmalpreis von 3,7 Milliarden Euro für Madrid Barajas und 1,6 Milliarden Euro für Barcelona El Prat jährliche Gebühren von 20 Prozent der Flughafeneinnahmen. Die Konzessionen werden für 20 Jahre vergeben und können um fünf Jahre verlängert werden. Madrid Barajas und Barcelona El Prat gehörten 2010 mit fast 50 Millionen beziehungsweise gut 29 Millionen Passagieren zu den größten Flughäfen weltweit.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
Fortbildung mit TRAINICO – Der schnelle Einstieg in die berufliche Praxis
Fortbildung mit TRAINICO – Der schnelle Einstieg in die berufliche Praxis TRAINICO GmbH - Mit einer Fortbildung bei TRAINICO haben Sie die Chance, schnell in eine Tätigkeit im Luftfahrtumfeld einzusteigen. Wir arbeiten eng mit potentiellen... Mehr Informationen
Willkommen im FCG Ground Handling Netzwerk
Willkommen im FCG Ground Handling Netzwerk Flight Consulting Group - Wir bieten die vollständige Palette von Bodenabfertigungsdiensten unter Aufsicht von FCG OPS-Mitarbeitern auf dem Vorfeld von mehr als 40 Flughäfen im... Mehr Informationen
Luftrecht (Rechts- und Verwaltungsvorschriften)L0092-01 Lufthansa Technical Training GmbH - Lernen Sie das benötigte Hintergrundwissen über Regeln und Gesetze in der Luftfahrt. Mehr Informationen
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit STI Security Training International GmbH - Präsenzschulungen für die Luftsicherheit (nach DVO (EU) 2015/1998) Der Mensch ist das wichtigste Bindeglied in einer gut funktionierenden Sicherhei... Mehr Informationen
Catering & International Press
Catering & International Press GAS German Aviation Service GmbH - We cooperate with local caterers to provide excellent VIP catering for your flight. We know how important in-flight catering is for your passengers an... Mehr Informationen
Assistenzausbildung - Fachrichtung Gestaltungs- und Medientechnik (staatlich geprüft)
Assistenzausbildung - Fachrichtung Gestaltungs- und Medientechnik (staatlich geprüft) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Zweijährige Höhere Berufsfachschule für den Assistenzberuf „Gestaltungs- und Medientechnik“ Unter dem Namen „Fachschule für Touristik - Zweijährige H... Mehr Informationen
All You need we do highspeed
All You need we do highspeed AHS Aviation Handling Services GmbH - Für Passagiere und Airlines: Die AHS Services sind schnell, präzise und zuverlässig. Passenger Services, Operations, Lost & Found, Tickets & Service.... Mehr Informationen