airliners.de Logo

Fraport startet Service-Offensive

Der Flughafenbetreiber Fraport hat eine neue Service-Offensive am Heimatflughafen Frankfurt angekündigt. Der Aufenthalt am Flughafen sei wichtiger Bestandteil des Reiseerlebnisses, sagte Fraport-Chef Stefan Schulte.

Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG © Fraport
Neugestaltete 'Leisure Zone' am Flughafen Frankfurt © Fraport
Fraport startete am 14.12.2010 die Service-Initiative 'Great to have you here' © Fraport

Flughafenbetreiber Fraport hat am Dienstag am Heimatflughafen Frankfurt unter dem Namen "Great to have you here!"eine neue Service-Initiative gestartet. "Unser Ziel ist es, jedem Passagier am Frankfurter Flughafen ein noch besseres Produkt zu bieten und das Gefühl des herzlichen Willkommenseins zu vermitteln", erkärte Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG, den Zweck des Programms, für das Fraport bereits jetzt Mittel in Höhe von zehn Millionen Euro bereitgestellt hat. 

Der Aufenthalt am Flughafen – vor dem Start, nach der Landung und während eines Zwischenstopps – sei wichtiger Bestandteil des Reiseerlebnisses. Frankfurt verfüge über einen Umsteigeranteil von mehr als 50 Prozent. Insbesondere diese Gäste gelte es mit einem hohen Serviceniveau, das sich positiv von den Angeboten der Konkurrenz abhebt, nachhaltig an Frankfurt zu binden.

Das Teilprogramm "Freundliche Aufmerksamkeit" zielt darauf ab, dass es dem Fluggast zu keinem Zeitpunkt an Information, Unterstützung oder Betreuung mangelt – und dass diese Hilfe auch aktiv angeboten wird. Das Teilprogramm "Schnelles und komfortables Reisen" optimiert die langen Wege, die der Passagier an einem Flughafen in der Größenordnung von FRA zurückzulegen hat. Technisch verkürzen lassen sich diese Entfernungen nicht, aber ihre Nutzung lässt sich vereinfachen und beschleunigen.

Beim Teilprogramm "Angenehmes Ambiente" wird viel für das Auge getan, in Lichtkonzept, Farbgestaltung und Materialauswahl investiert. Neue Ruhezonen abseits betriebsamer Verkehrswege und Liegen laden zum Verweilen ein. Kinderspielflächen, neu konzipierte Sanitäranlagen und eine umgestaltete Terminalvorfahrt für die Ankunftsebene des Terminals 1 sollen das ansprechende Erscheinungsbild von FRA schon bald vervollständigen. Auch das Teilprogramm "Shoppen und Erleben" ist ein wichtiger Baustein im Konzept. Das Gastronomieangebot soll weiter aufgewertet werden, neue Produkt-, Service- und Unterhaltungsangebote werden etabliert.

Von: airliners.de mit Fraport

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Flughäfen Frankfurt Fraport Management Marketing