airliners.de Logo

Personal Shopper Fraport hilft Chinesen beim Einkauf

Der Frankfurter Flughafenbetreiber hilft seinen chinesischen Gästen beim Geldausgeben auf dem Airportgelände. Der Einkaufsberater hilft zudem bei der Rückerstattung der Mehrwertsteuer.

Aus China stammende Reisende kaufen am Frankfurter Flughafen Wein ein. © dpa / Fredrik von Erichsen

Chinesische Passagiere müssen am Frankfurter Flughafen nicht mehr alleine einkaufen: Ihnen wird jetzt als kostenloser Service ein "Chinese Personal Shopper" angeboten, der sich um die Reisenden aus Fernost kümmert, wie der Flughafenbetreiber Fraport am Montag mitteilte. Der Deutsche, der jahrelang in China gelebt hat und fließend Mandarin spricht, soll die Fluggäste nicht nur beim Einkaufen unterstützen, sondern auf Wunsch auch durch die Sicherheitskontrolle bis zum Gate begleiten.

Der Einkaufshelfer, der seine Tätigkeit bereits im September aufgenommen hat, soll im nächsten Jahr noch fünf bis zehn Kollegen erhalten. Die chinesischen Einkaufshelfer sind Teil des Serviceprogramms "Great to have you here!" des Flughafens. Rund eine Million chinesische Passagiere kommen den Angaben zufolge dort jährlich an.

Von: dapd, dpa

Lesen Sie jetzt

Als die Welt bis 2020 noch ein Dorf war

Gastbeitrag Corona verändert die Weltwirtschaft grundlegend. Wird man in zehn Jahren feststellen, dass der Luftverkehr, wie wir ihn bislang kennen, nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems war? Diese "Rückwärts-Prognose" der Frankfurt University of Applied Sciences hat viele interessiert.

Perspektiven für Regionalflughäfen im Lichte der europäischen Beihilfeleitlinien

Regionalflughäfen (2/7) Die europäischen Beihilfeleitlinien stellen zahlreiche Regionalflughäfen vor Herausforderungen. Drei DLR-Forscher zeigen jetzt Perspektiven zur Finanzierung. Ein Gastbeitrag über Rahmenbedingungen, "Public Service Obligations" und Anlaufhilfen für Fluggesellschaften.

Lesen Sie mehr über

Flughäfen Fraport Management Marketing