airliners.de Logo

Flugzeugabsturz in Honduras

Bei einem Flugzeugunglück in Honduras sind am Montag alle 14 Insassen ums Leben gekommen. Die zweimotorige Turboprop-Maschine vom Typ Let 410 stürzte am frühen Morgen in der Nähe der Hauptstadt Tegucigalpa ab, wie die Behörden des mittelamerikanischen Landes mitteilten.

Die am 14.2.2011 in Honduras abgestürzte Let 410 HR-AUQ der Central American Airways © AirTeamImages.com / Ramon Villeda Morales

Bei einem Flugzeugabsturz in Honduras sind am Montag alle 14 Passagiere ums Leben gekommen. Das bestätigte der Chef der Fluggesellschaft Central American Airways, Gustavo Castaneda. Das zweimotorige Flugzeug des Typs Let 410 (Registrierung HR-AUQ) war in San Pedro Sula mit Ziel Tegucigalpa gestartet.

Wegen schlechten Wetters scheiterten den Angaben zufolge mehrere Landeversuche Dann sei der Kontakt zu der Maschine abgebrochen, hieß es. Rettungskräfte fanden das Wrack nahe des Dorfes Cerro de Hula nahe des Anflugpfads auf das VOR/DME Runway 02. Bei dem Absturz kamen alle zwölf Passagiere und die zwei Besatzungsmitglieder ums Leben.

Die Let 410 ist ein Turbopropflugzeug aus tschechoslowakischer Produktion. Sie bietet bis zu 20 Passagieren Platz.

METAR: MHTG 141500Z 35014KT 5000 VCSH FEW007 BKN020 19/15 Q1023 A3021 NOSIG

Von: AFP, dpa, airliners.de

Lesen Sie jetzt

"Statistisch passen Flugunfälle nur ins Gesetz der großen Zahlen"

Interview Kann man die (un)sichersten Fluggesellschaften in einem durchnummerierten Ranking darstellen? Kaum, sagt Statistikprofessor Andreas Thams. Im Interview präsentiert er einen passenderen Vorschlag und erklärt, welche Risikowahrscheinlichkeiten sich aus Flugunfalldaten tatsächlich modellieren lassen.

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Verkehr Zwischenfälle Let 410 Central American Airways