Fluglotsen-Streik in Frankreich wirkt sich auf Deutschland aus

Erneuter Fluglotsen-Streik in Frankreich: Der Arbeitskampf wirkt sich auch auf den deutschen Luftverkehr aus. Aus der europäischen Luftfahrtbranche werden derweil Forderungen laut.

Eine Anzeigetafel zeigt gestrichene Flüge an. © dpa / Bodo Marks

Der Streik des Flughafenpersonals und der Fluglosten am heutigen Donnerstag in Frankreich hat auch Folgen für den deutschen Luftverkehr. So rechnet zum Beispiel Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin nach eigenen Angaben mit Verzögerungen und Flugausfällen. Die französische Airline Transavia stornierte mehrere Flüge zwischen Paris-Orly und München, bei Easyjet fallen zwei Flüge zwischen Hamburg und dem Nachbarland aus.

Hintergrund ist der "nationale Protesttag" in Frankreich, an dem sich zum Beispiel auch die Eisenbahner beteiligen. Der Arbeitskampf richtet sich gegen eine umstrittene Arbeitsmarktreform. Die französischen Fluglotsen streiken zum sechsten Mal innerhalb von zwei Monaten.

Der Verband Airlines für Europe (A4E) rief die nationalen Regierungen und die EU dazu auf, einen Aktionsplan zu entwickeln, der die Auswirkungen von Fluglotsenstreiks auf Passagiere minimiert, hieß es in einer Meldung von Easyjet. Neben dem britischen Billigflieger gehören unter anderem auch die Lufthansa Group, die International Airlines Group, Air France-KLM und Ryanair zu den Mitgliedern.

Die Europäische Kommission müsse die Beteiligung französischer Fluglotsen-Gewerkschaften an bindenden Schlichtungen voraussetzen, hieß es in einer Ryanair-Mitteilung. Außerdem müsse es anderen europäischen Flugsicherungen erlaubt sein, während des Streiks die Flüge über den französischen Luftraum zu regeln.

Die European Regions Airline Association (ERA) äußerte sich ähnlich zu dem Thema. "Da im Juni in Frankreich weitere Streiks geplant sind, müssen die EU und die nationalen Regierungen diesem störenden und teuren Arbeitskampf ein Ende setzen", hieß es.

Von: ch

Lesen Sie jetzt
Themen
Rahmenbedingungen Fluglotsen Frankreich Streik Fluggesellschaften Politik