Flughafen Zürich will neuen Hangar für Geschäftsluftfahrt bauen

Am Flughafen Zürich ist ein neuer Hangar inklusive Vorfeld und Abfertigungsgebäude in Planung. In der Zone West soll der Airport erweitert werden, denn der Platz für die Business Flieger wird immer knapper.

Visualisierung des geplanten Ausbaus der Zone West am Flughafen Zürich. © Flughafen Zürich

Am größten Airport der Schweiz werden die Flächen für die Geschäftsflieger knapp, weil immer mehr große Flugzeugtypen eingesetzt werden. Ein neues Hochbauprojekt im Westen des Flughafens soll Abhilfe schaffen und künftig den Bedarf an Hangarflächen decken, teilt das Unternehmen mit. Der Flughafen habe deshalb ein Plangenehmigungsgesuch bei den entsprechenden Behörden eingereicht.

Der in der so genannten Zone West geplante Hangar hat eine Fläche von 80 mal 280 Metern und eine Höhe von maximal 30 Metern. Daneben sollen auch ein Abfertigungsgebäude sowie neue Vorfeldflächen entstehen. Wegen diverser Abhängigkeiten könnten jedoch noch keine Bautermine festgelegt werden, heißt es vom Flughafen. Es sei mit einer etappenweisen Umsetzung zu rechnen.

Die Zone West ist laut Airport eines der letzten noch vorhandenen Entwicklungsgebiete am Platz, das die Anforderungen für eine Nutzung mit Flugzeugstandplätzen erfüllt. Derzeit wird es etappenweise erweitert. Zwei neue Standplätze wurden bereits im Jahr 2017 in Betrieb genommen, weitere Standplätze sind laut Flughafen bereits bewilligt.

Ab März soll das bestehende Vorfeld erweitert werden, weshalb der Flughafenzaun und der Spotterhügel verlegt werden. Für die Planespotter ist ein Ersatzplatz vorgesehen, um der grossen Fangemeinde des Flughafens Zürich auch zukünftig an diesem Standort einen attraktiven Einblick ins Fluggeschehen zu bieten.

Von: hr

Lesen Sie jetzt
Themen
Zürich Flughäfen Infrastruktur Verkehr Business Aviation Hangar