airliners.de Logo
Visualisierung der Süderweiterung am Flughafen Wien, die 2023 in Betrieb gehen soll. © Flughafen Wien AG

Der Flughafen Wien hat im vergangenen Jahr mit 31,7 Millionen abgefertigten Passagieren erstmalig in seiner Geschichte die 30-Millionen Marke geknackt. Das entspricht einem prozentualen Zuwachs von 17,1 Prozent gegenüber oder 4,7 Millionen mehr als 2018. Auch die Zahl der Flugbewegungen stieg um 10,7 Prozent auf 266.802 Starts und Landungen. Das Frachtgeschäft sank um 3,9 Prozent zu und erreichte ein Volumen von 283.806 Tonnen. Die Verkehrszahlen teilte die Betreibergesellschaft mit.

Allerdings rechnet der Airport für 2020 mit einem Ende des überproportionalen Wachstums der vergangenen zwei Jahre. So geht die Betreibergesellschaft für dieses Jahr von einem Passagierwachstum zwischen drei und fünf Prozent aus. Laut des Airports seien aufgrund der hohen Auslastung 2020 keine weiteren Slots in den Spitzenzeiten verfügbar.

Prozentuales Wachstum der vergangen fünf Jahre
Jahr Wachstum in Prozent
2019 17.1
2018 10.8
2017 4.5
2016 2.5
2015 1.3

Die Grafik zeigt das prozentuale Passagierwachstum der vergangenen fünf Jahre am Flughafen Wien.Quelle: Unternehmensangaben

2019 verzeichnete der Flughafen Wien erstmals mehr als 31 Millionen Passagiere, wir zählen damit zu den 20 größten Airports Europas. Der mit dem Wegfall der Air-Berlin-Gruppe seit 2018 eingetretene Aufholeffekt bei der Low Cost-Entwicklung in Wien wird etwas abflachen", so Julian Jäger Vorstand der Flughafen Wien AG.

Wachstum in alle Zielgebiete

Besonders hoch war der Anstieg mit einem Plus von 21,6 Prozent Richtung Osteuropa. Das Passagieraufkommen nach Westeuropa nahm im Jahr 2019 mit 15,3 Prozent ebenfalls stark zu.

Nach Nordamerika stiegen die Passagierzahlen um 30,3 Prozent. Die Anzahl der Reisenden nach Afrika nahm um 22,3 Prozent zu, in den Nahen und Mittleren Osten wurde ein Anstieg um 16,3 Prozent verzeichnet. Das Passagieraufkommen in den Fernen Osten verzeichnete ein Anstieg von 13,7 Prozent.

Top-Ten-Airlines in Wien 2019
Fluggesellschaft Prozentualer Anteil
Austrian Airlines 43.2
Lauda 8.4
Eurowings 7.2
Wizz Air 6.6
Easyjet 3.9
Lufthansa 2.3
Level 1.9
Turkish Airlines 1.7
Bristish Airways 1.4
Swiss 1.4
Übrige Airlines 22

Quelle: Unternehme

Im vergangenen Jahr operierten 77 Airlines in Wien-Schwechat und starteten zu 217 Zielen weltweit. 2018 waren es noch 74 Fluggesellschaften mit 205 Destinationen.

Auch Beteiligungsflughäfen wachsen

Auch die zur Flughafen-Wien-Gruppe zählenden Airports Malta und Kosice sind im vergangenen Jahr gewachsen. So verbuchte der Flughafen Malta ein Passagierplus von 7,4 Prozent. Insgesamt nutzten damit rund 7,3 Millionen Reisende den Airport der Mittelmeerinsel.

Der zweite Beteiligungsairport im slowakischen Kosice begrüßte rund 555.000 Passagiere, was einem Plus von 5,5 Prozent entspricht. Die gesamte Flughafen-Wien-Gruppe (Wien, Malta und Kosice) verzeichnete damit ein Plus von über 15 Prozent auf 39.527.803 Passagieren.

Airport will 5-Star-Airport werden

Der Airport strebt an in den kommenden Jahren ein 5-Star-Airport zu werden. Dazu sei das Terminalentwicklungsprogramm ein wesentlicher Baustein und bereits voll im Gange, so Airport-Chef Jäger. Ende 2020 soll das modernisierte Terminal 2 eröffnen und ab 2023 bieten der neu gestaltete Pier Ost sowie die neue Süderweiterung.