Flughafen Stuttgart rechnet mit steigenden Passagierzahlen

Die positive Entwicklung am Flughafen Stuttgart geht weiter. Im vergangenen Jahr verbuchte der Airport einen Passagierrekord. Das schlägt sich auch im Umsatz nieder. Einzig das Großprojekt Stuttgart 21 trübt das Bild.

Blick auf das Vorfeld des Flughafens Stuttgart. © Flughafen Stuttgart GmbH

Der Flughafen Stuttgart ist auf Wachstumskurs: Mit fast elf Millionen Passagieren wurden im vergangenen Jahr mehr Fluggäste gezählt als je zuvor, teilte die Flughafen Stuttgart GmbH (FSG) am Mittwoch mit.

Die Entwicklung der Passagierzahlen wirkte sich beim Flughafen Stuttgart auch positiv auf die Geschäftszahlen aus. Der Umsatz stieg um 3,5 Prozent auf knapp 280 Millionen Euro.

Letzte Zahlung für Stuttgart 21

Auch das Ergebnis wäre positiv gewesen, liegt aber durch die Beitragszahlungen für das Bahnprojekt Stuttgart 21 mit 34,8 Millionen Euro im Minus. "In diesem Jahr haben wir noch eine Schlusszahlung von 42 Millionen Euro - damit ist dann unser Finanzierungsanteil komplett erbracht", sagte Walter Schoefer, Sprecher der FSG-Geschäftsführung.

Für das laufende Jahr ist Schoefer optimistisch. So habe das Wachstum im ersten Quartal bereits mehr als zehn Prozent betragen, und auch den Marktaustritt von Air Berlin habe man mit anderen Fluggesellschaften bereits mehr als kompensiert. "Auf das gesamte Jahr gesehen rechnen wir mit einem Umsatzplus von sechs Prozent - das wäre eine sehr gute Entwicklung."

© airliners.de, Lesen Sie auch: "Wir brauchen dringend mehr Platz" Interview

Der Stuttgarter Flughafen gehört zu gut einem Drittel der Stadt und zu zwei Dritteln dem Land. Er beschäftigt rund 11.000 Menschen.

Von: dpa, br

Lesen Sie jetzt
Themen
Stuttgart Passagierzahlen Flughäfen Konsolidierung Wirtschaft