airliners.de Logo

Flughafen Paris-Orly geschlossen

Der zweitgrößte Pariser Flughafen Orly ist seit Mittwoch für Reisende geschlossen. In der Corona-Krise waren die Passagierzahlen um mehr als 90 Prozent eingebrochen. Der größte Pariser Flughafen Charles de Gaulle bleibt dagegen für den nationalen und internationalen Verkehr geöffnet.

Flughafen Paris-Orly (Archivfoto aus dem Jahr 2010) © dpa / Yoan Valat

Der zweitgrößte Pariser Flughafen Orly ist seit Mittwoch für Reisende geschlossen. In der Corona-Krise waren die Passagierzahlen um mehr als 90 Prozent eingebrochen. Der größte Pariser Flughafen Charles de Gaulle im Norden der Hauptstadt bleibt dagegen für den nationalen und internationalen Verkehr geöffnet.

Im vergangenen Jahr flogen mehr als 30 Millionen Passagiere von und nach Orly im Süden von Paris, darunter auch viele Deutsche. Wann der Flughafen wieder öffnet, ist unklar. Der Tower bleibt auch während der Corona-Krise aktiv: Regierungs- und Rettungsflüge sowie Umleitungen von Flugzeugen in Notfällen finden auch weiter statt.

Der nordfranzösische Flughafen Beauvais-Tillé hatte bereits vergangene Woche den Betrieb eingestellt. Er wird vor allem von sogenannten Billigflug-Gesellschaften genutzt.

In Frankreich gilt seit gut zwei Wochen eine Ausgangssperre. Die Regierung hat die Möglichkeiten zum Reisen massiv eingeschränkt, auch der Zugverkehr ist auf ein Minimum reduziert.

Reisen zu Ostern sind ebenfalls nicht gestattet, wie das Innenministerium nun noch einmal betonte. Im Großraum Paris und im Südwesten des Landes beginnen am Freitag die Osterferien. Die Schulen im ganzen Land sind geschlossen, der Unterricht findet aber digital statt.

Von: dk, AFP, dpa

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Flughäfen Verkehr Infrastruktur Paris Corona-Virus