Flughafen Münster/Osnabrück will bis 2030 klimaneutral werden

Der Flughafen Münster/Osnabrück will im Jahr 2030 klimaneutral arbeiten, wie der Airport mitteilt. Für kommendes Jahr rechnet der Flughafen bereits mit einer Emissionsreduktion um 90 Prozent im Vergleich zu 2010. Ab dem 1. Januar 2020 würden außerdem emissionsabhängige Landeentgelte eingeführt.

Flughafen-Chef Rainer Schwarz (links) und der Technische Leiter Eckart Frank bei der Vorstellung neuer elektrobetriebener Vorfeldfahrzeuge. © Flughafen Münster/Osnabrück

Von: hr

Lesen Sie jetzt

Als die Welt bis 2020 noch ein Dorf war

Gastbeitrag Corona verändert die Weltwirtschaft grundlegend. Wird man in zehn Jahren feststellen, dass der Luftverkehr, wie wir ihn bislang kennen, nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems war? Eine Rückwärts-Prognose der Frankfurt University of Applied Sciences.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Flughäfen Umwelt Klima Münster/Osnabrück