airliners.de Logo
Passagiere am Flughafen Hamburg © dpa / Maurizio Gambarini

Flughäfen haben auch während des Konjunkturrückgangs weiter in ihre IT-Infrastruktur investiert: Die weltweiten Investitionen in diesem Bereich sind im Jahr 2009 auf einen durchschnittlichen Umsatzanteil von 3,6 Prozent gestiegen. Das ist das Ergebnis der SITA Airport IT Trends-Studie, die gemeinsam mit dem Airport Council International (ACI) und der Zeitschrift Airline Business unter 128 Flughafenbetreibern weltweit durchgeführt wurde, die rund 220 Airports repräsentieren. Rund 78 Prozent der Flughäfen rechnen für 2011 mit gleichbleibenden oder steigenden Budgets. Dahinter steckt die Erwartung, dass sich durch Investitionen in Technologie eine höhere Effizienz und größere Kostenreduzierungen erreichen lassen.

Niedrigere Geschäftskosten sind der Umfrage zufolge der wichtigste Investitionstreiber für Flughäfen: Für 52 Prozent der Befragten besitzen diese höchste Priorität. Direkt an zweiter Stelle steht mit 48 Prozent ein verbesserter Kundenservice. Weitere Ergebnisse der aktuellen Befragung: Die Regionen mit dem stärksten Wachstum waren Asien, der Nahe Osten und Afrika – Europa und Nordamerika zeigten sich weitaus vorsichtiger bei Investitionen.

Investitionen in die Netzwerkinfrastruktur

Ganz oben auf der Prioritätenliste der Flughafenbetreiber stehen Investitionen in die Netzwerkinfrastruktur. Dabei spielen besonders Virtualisierung und Voice over IP (VoIP) eine große Rolle. Beide Technologien gelten als vielversprechende Mittel, um die IT-Kosten erheblich zu senken. Vier von fünf Flughäfen planen innerhalb der nächsten drei Jahre verstärkt im Bereich VoIP zu investieren, bei der Virtualisierung sind es 70 Prozent.

Terminals für den Self-Check-In haben sich in vielen Flughäfen durchgesetzt. Rund 60 Prozent der Befragten haben dafür bereits Lösungen eingeführt, 55 Prozent wollen diesen Bereich sogar noch ausbauen. Etwa 26 Prozent – vor allem kleinere Flughäfen – planen die Implementierung solcher Systeme bis 2013. Dabei werden die Terminals längst nicht mehr nur für den Check-In verwendet: Die Hälfte der Umfrageteilnehmer gab an, bis 2013 auch Dienste wie den Gepäckabschnittsdruck, Flugumbuchungen und das Scannen von Pässen in seine Systeme integrieren zu wollen. Auch der Trend zum Selbst-Boarding ist ungebrochen. Hier sorgen aktuelle Lösungen für noch kürzere Wartezeiten und schnellere Prozesse.

Social Media

Fortschritte gibt es auch auf dem Feld des Social Media-Einsatzes: Bis zu 30 Prozent der befragten Flughäfen nutzt entsprechende Kanäle derzeit und über die Hälfte plant dies in Zukunft verstärkt zu tun. Ungefähr 60 Prozent bieten per Social Media Fluginformationen, 52 Prozent nutzen die Dienste für unkomplizierte Umfragen und Focus-Gruppen-Tests, 48 Prozent für Meldungen über Störungen und Ausfälle – wie etwa beim Ausbruch des isländischen Vulkans im April und Mai dieses Jahres.

Gemeinsame IT-Infrastrukturnutzung

Auch die Nutzung einer gemeinsamen IT-Infrastruktur steht bei vielen Flughäfen ganz oben auf der Agenda. Bei „Shared Airport Operations Centres“ betreiben mehrere Beteiligte ein gemeinsames Data Center und haben Zugriff auf integrierte Informationen und Echtzeit-Kommunikationssysteme. Etwa 32 Prozent der Teilnehmer nutzen bereits ein solches Center, 22 Prozent planen dies bis zum Jahr 2013. Eine weitere IT-Lösung, die für Effizienzsteigerungen sorgen soll, ist ein verstärktes Monitoring des Passagierflusses. Die dabei gewonnen Daten helfen bei der Reduzierung von Wartezeiten und einer besseren Planung und Ausnutzung von Ressourcen. Letztendlich steigt auf diese Weise auch die Kundenzufriedenheit der Flughafennutzer.

Einsatz von mobilen Geräten

Mehr Effizienz bieten auch mobile Geräte mit Datenfähigkeit. Sie werden in 31 Prozent der Fälle für die Gepäckabfertigung und bei 17 Prozent der Airports auf dem Vorfeld und bei den Ramp Operations eingesetzt. In diesem Bereich wird sich der Einsatz nach Angaben der Umfrageteilnehmer auf 24 Prozent erhöhen. Für Updates aus der Ferne an das Flugzeug oder Boarding Gate will immerhin die Hälfte der Flughäfenbetreiber ab dem Jahr 2013 auf die mobilen Helfer setzen.

Ilya Gutlin, Vice President Airport Solution Line bei SITA, sagte: „Die Studie zeigt, dass Investitionen in die IT-Infrastruktur auf der Prioritätenliste der Verantwortlichen ganz oben stehen. Sie haben erkannt, dass sich damit Kostenreduktionen, mehr Effizienz und eine höhere Zufriedenheit bei den Passagieren erreichen lassen. Während Self-Service-Angebote für Passagiere über Check-In-Terminals zunehmend selbstverständlich werden, wollen Flughäfen jetzt in Gebieten wie E-Gates für das Boarding investieren und den Passagieren weitere Angebote auf dem Mobiltelefon bieten.“

Die Ergebnisse der Airport IT Trends Survey 2010 bei SITA

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation
FCG ATOM - Einzigartige IT-Plattform für die Business Aviation Flight Consulting Group - Die ATOM-Plattform vereint Funktionen von ERP, CRM, Flugmanagement, Reporting und Business Analytics. Benutzerfreundliche Zeitleiste für die Flottenpl... Mehr Informationen
GTS German Travel Service – Experts for Business Travel
GTS German Travel Service – Experts for Business Travel GAS German Aviation Service GmbH - At GAS we offer more than just the ordinary. You can not only rely on our longtime experience in ground handling and our expert team handling our fuel... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
TRAINICO Social Competencies – Hochwertige Mitarbeiterqualifikationen
TRAINICO Social Competencies – Hochwertige Mitarbeiterqualifikationen TRAINICO GmbH - Hochwertige Mitarbeiterqualifikationen – TRAINICO Social Competencies Durch unser breit gefächertes Bildungsangebot von Sozialkompetenz-, Sprach- und... Mehr Informationen
Ausbildung zum Luftfahrtauditor
Ausbildung zum Luftfahrtauditor Aviation Quality Services GmbH - Wir bilden Sie zum internen Luftfahrtauditor aus und vermitteln Ihnen die neusten Standards im Qualitätsmanagement. Mehr Informationen
Master of Aviation Management
Master of Aviation Management Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - **Innovativer Master-Studiengang für die internationale Karriere** Der innovative Masterstudiengang Aviation Management wird seit 2007 angeboten. Das... Mehr Informationen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Der Luftfahrt-Personaldienstleister TEMPTON stellt qualifiziertes Personal in Form von Arbeitnehmerüberlassung oder über eine vermittelte Festanstellu... Mehr Informationen
Crystal Cabin Award
Crystal Cabin Award Hamburg Aviation - DER INTERNATIONALE PREIS FÜR INNOVATIONEN - Der Crystal Cabin Award ist DER internationale Preis für Innovationen im Bereich Flugzeugkabine. Unter dem... Mehr Informationen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil