airliners.de Logo

Flugbeleitergwerkschaft Ufo benennt Übergangsführung

Vorerst sollen zwei erfahrene Kräfte die Ufo wieder in ruhigeres Fahrwasser führen. Wann es zur Wahl eines regulären neuen Vorstandes kommt, soll eine Mitgliederversammlung in der kommenden Woche klären.

Ein Mitglied der Flugbegleitergewerkschaft Ufo © dpa / Frank Rumpenhorst

Nach heftigen Flügelkämpfen hat die Flugbegleitergewerkschaft Ufo eine neue vorläufige Führungsspitze benannt. Neue Vorsitzende ist die Germanwings-Flugbegleiterin Anja Bronstert, die als einzige noch von dem siebenköpfigen Vorstand übrig ist, der im Februar 2020 gewählt worden war.

Gemeinsam mit dem nachnominierten Stellvertreter Wolfgang Heriban soll sie die Gewerkschaft führen, bis ein neuer Vorstand gewählt ist, teilte Ufo mit. Er war bereits zwischen 2008 und 2012 im Vorstand der Gewerkschaft und hatte davon zwei Jahre den Vorsitz inne. „Nach vielen Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit bei Augsburg Airways und in der CityLine-Tarifkommission schaue ich zuversichtlich auf die nächsten Wochen und Monate“, so Heriban.

Eine Mitgliederversammlung ist für den 11. Februar geplant. Zuvor waren die langjährigen Führungskräfte Nicoley Baublies und Daniel Flohr zurückgetreten. Die Rücktrittserklärung von Flohr und Vorstandkollegin Louisa Collenberg zeugte Anfang Januar von großem internen Zwist. Eine einvernehmliche Arbeit mit den Gremien sei nicht mehr möglich, selbst die Organisation einer neuen Vorstandwahl scheitere. "Noch immer werden unsere Fehler in den Vordergrund gestellt und allein die Tatsache, dass wir es sind, die eine Wahl vorschlagen, führt zu Ablehnung. So darf es nicht weitergehen," so das Schreiben an die Mitglieder.

Von: dk mit dpa

Lesen Sie jetzt

Baublies will nie wieder für die Ufo arbeiten oder kandidieren

Für den ehemaligen Ufo-Chef Nicoley Baublies ist die jüngste Abrechnung von Teilen der Ufo mit seiner Zeit bei der Gewerkschaft auch Ausdruck eines größeren Konflikts um die Arbeitsweise der Gewerkschaft. "Verwaltende Vereinsmeier" hätten wohl Angst vor seiner Rückkehr. Die werde es aber nicht geben - mit einer Einschränkung.

Ufo zwischen Neubeginn und Aufarbeitung der "Ära Baublies"

Hintergrund Für Kritiker brachte das Jahr 2020 nicht den angekündigten Neustart für die Flugbegleitergewerkschaft Ufo, sondern vielmehr eine Verlängerung alten Streits um Einfluss und Geld. Nach der endgültigen Trennung von Nicoley Baublies soll eine Mitgliederversammlung Reformen bringen.

Lesen Sie mehr über

UFO Gewerkschaften Personal Management Köpfe