airliners.de Logo

Saudi-Arabien und Golfstaaten beenden Ausgrenzung von Katar

Drei Jahre lang mussten Flugzeuge von Qatar Airways große Umwege fliegen, da der Luftraum südlich Katars für sie größtenteils gesperrt war. Jetzt haben sich die Länder in der Golfregion wieder verständigt - erste Flüge von Doha nach Saudi-Arabien sollen bald starten.

Qatar Airways besitzt zwei A350-1000 - 15 weitere sind bestellt. © Qatar Airways

Knapp eine Woche nach Beilegung des Konflikts zwischen Katar und seinen Golf-Nachbarn sind die Flüge zwischen Katar und Saudi-Arabien wiederaufgenommen worden. Zum ersten Mal seit dreieinhalb Jahren startete am Montag eine Maschine der Fluggesellschaft Qatar Airways von der Hauptstadt Doha nach Riad. Bei der Ankunft am Internationalen Flughafen der saudiarabischen Hauptstadt fielen sich wiedervereinigte Familien erleichtert in die Arme.

Noch am selben Tag sollte eine Maschine der Saudi Airlines Doha anfliegen. Laut Qatar Airways sollten noch in dieser Woche weitere Flüge in die saudiarabischen Städte Dschidda und Dammam folgen. Wann die ersten Flüge in die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain starten, war hingegen zunächst unklar.

Nach mehr als drei Jahren hatten Saudi-Arabien und andere Golfstaaten ihren Konflikt mit Katar am Dienstag bei einem Gipfeltreffen des Golf-Kooperationsrates beigelegt und ihre diplomatischen Beziehungen wieder aufgenommen.

Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain und Ägypten hatten Katar seit dem Jahr 2017 mit einem umfassenden Embargo sanktioniert. Sie warfen dem Emirat eine zu große Nähe zum Iran und zu radikalislamischen Gruppen vor und kappten neben den diplomatischen Beziehungen auch alle Verkehrsverbindungen nach Katar. Die Regierung in Doha hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen.

Von: dk, afp

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Katar Fluggesellschaften Qatar Airways Saudi Arabian Airlines Politik Rahmenbedingungen Streckenankündigungen Netzwerkplanung Wirtschaft