FAA verlangt Verschwiegenheitsklausel zur 737 Max von ausländischen Behörden

Die FAA hat von Vertretern ausländischer Luftsicherheitsbehörden verlangt, eine Geheimhaltungsvereinbarung zu Gesprächen über die Software-Updates der Boeing 737 Max zu unterschreiben, berichtet "finanzen.net". Die Behörde wolle verhindern, dass Einzelheiten vorzeitig an die Öffentlichkeit gelangen.

Boeing 737 Max auf einem Parkplatz neben dem Boeing-Feld in Seattle. © dpa / Elaine Thompson

Von: hr

Lesen Sie jetzt
Themen
FAA Behörden, Organisationen Boeing 737 MAX