Eurowings kämpft mit "Scope" gegen Verspätungen

Zwölf Punkte in vier Bereichen: Eurowings bündelt unter dem Projektnamen "Scope" Maßnahmen gegen die Operations-Probleme des Sommers. Ganz unabhängig von der Mutter Lufthansa ist dies jedoch nicht.

Eurowings ist die Billigplattform der Lufthansa Group. © Lufthansa Group

Eurowings konkretisiert, mit welchen Maßnahmen die Lufthansa-Billigtochter das Chaos aus diesem Sommer verhindern will. Das sogenannte Programm "Scope" (Sustainable customer oriented process enhancement) umfasst zwölf Punkte, geht aus internen Unterlagen hervor, die unserer Redaktion vorliegen.

Die zwölf Einzelmaßnahmen sind dabei an vier Bereiche angegliedert.

Von: cs

Lesen Sie jetzt

Als die Welt bis 2020 noch ein Dorf war

Gastbeitrag Corona verändert die Weltwirtschaft grundlegend. Wird man in zehn Jahren feststellen, dass der Luftverkehr, wie wir ihn bislang kennen, nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems war? Eine Rückwärts-Prognose der Frankfurt University of Applied Sciences.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Fluggesellschaften Verkehr Infrastruktur Lufthansa Group Management Strategie Eurowings Netzwerkplanung Köpfe Zwischenfälle airliners+