Eurowings verschiebt innerdeutsche Kräfte

Eurowings nimmt mit Berlin-München die vierte innerdeutsche Strecke parallel zur Lufthansa auf - und verschiebt damit das Machtgefüge im Deutschlandverkehr. Ganz vorn immer noch Berlin-Frankfurt; doch der Abstand zu Platz zwei schmilzt.

A320 von Eurowings. © AirTeamImages.com / Jan Severijns

Eurowings legt im Sommer die Strecke Berlin-München auf und verschiebt damit die Machtverhältnisse im innerdeutschen Flugverkehr. Zwar ist nach wie vor die Strecke Berlin-Frankfurt mit den beiden Anbietern Lufthansa (1,54 Millionen Sitze im Sommer) und Easyjet (0,34 Millionen) mit insgesamt 1,88 Millionen angebotenen Kapazitäten die aufkommensstärkste innerdeutsche Route.

Doch durch die neuen Sommer-Flüge von Eurowings rutscht Berlin-München nach airliners.de-Berechnungen auf Platz zwei nach angebotenen Kapazitäten und nah an die erstplatzierte Strecke heran.

Die fünf wichtigsten deutschen Strecken und ihre Airlines

Strecke Lufthansa Easyjet Eurowings Ryanair gesamt
Berlin-Frankfurt 1.537.600 341.742 - - 1.879.342
Berlin-München 1.191.176 470.052 164.700 - 1.825.928
Hamburg-München 1.185.040 - 261.060 - 1.446.100
Frankfurt-Hamburg 1.352.096 - - - 1.352.096
Berlin-Köln - 422.838 693.744 102.060 1.218.642
Quelle: ch-Aviation

Eurowings wird die Strecke Tegel-München ab Mai erstmalig fliegen - bis zu viermal täglich. Die Flieger heben in direkter Konkurrenz zu Lufthansa ab. Ob diese im Gegenzug ihr Engagement auf der Route zurückfährt, ist laut eines Sprechers nicht entschieden.

Lufthansa und Eurowings machen sich wenig Konkurrenz

Eurowings bietet 26 innerdeutsche Routen an - Lufthansa 28. Auf dreien davon fliegen beide bislang parallel: Köln-München, Düsseldorf-München und Hamburg-München. Ergänzt wird das innerdeutsche Programm von Easyjet mit fünf Strecken ab Berlin sowie einer Strecke von Ryanair und Luxair:

Innerdeutsche Flüge
Angaben in Prozent
Lufthansa 59.0
Eurowings 29.6
Easyjet 9.6
Luxair 0.7
Ryanair 0.5
Übrige Airlines 0.6

Die Grafik zeigt die prozentuale Verteilung der angebotenen Sitzplatzkapazitäten auf innerdeutschen Flügen im kommenden Sommerflugplan. Angaben gerundet. Quelle: ch-Aviation

Von: cs

Lesen Sie jetzt
Themen
Verkehr Netzwerkplanung Management Strategie Ryanair easyJet Lufthansa Group Lufthansa Eurowings Fluggesellschaften