airliners.de Logo

Eurowings nimmt Frankfurt in den Flugplan

Nach dem Aus von Air Berlin soll die Lufthansa-Tochter Eurowings wachsen. Für das kommende Jahr hat der Billigflieger nun etliche neue Routen angekündigt. Darunter erstmals auch Frankfurt.

Flugzeug der Lufthansa-Tochter Eurowings stehen auf dem Flughafen Düsseldorf. © dpa / Bernd Thissen

Nach dem Aus für Air Berlin fehlt es vor allem im innerdeutschen Flugverkehr an Kapazitäten. Während es auf den meistbeflogenen Routen an verfügbaren Sitzen mangelt und in der Folge die Preise bei Lufthansa und Eurowings exorbitant steigen, gibt es auf etlichen Verbindungen auch gar keine direkten Flüge mehr.

Jetzt will Eurowings ab Anfang kommenden Jahres den Flugplan weiter ausbauen, um der Nachfrage gerecht zu werden. Nach Angaben von Lufthansa-Chef Carsten Spohr soll es im innerdeutschen Verkehr ab Januar rund 30 Flüge mehr pro Tag geben.

Von: dh

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Verkehr Eurowings Netzwerkplanung Streckenankündigungen Air Berlin airliners+