airliners.de Logo
Eurowings Airbus A330. © Lufthansa

Zwar ist Eurowings Discover noch nicht gestartet, aber Lufthansa stellt schon die ersten Expansionspläne vor. So wird der neue Ferienflieger im Sommer 2022 auch Langstreckenflüge vom zweiten Lufthansa-Drehkreuz in München aufnehmen.

Eine Basis wird die neue Lufthansa-Tochter am Flughafen im Erdinger Moos allerdings nicht eröffnen. "Eine Stationierung von Langstreckenflugzeugen am Drehkreuz München ist für Sommer 2022 nicht eingeplant", so eine Sprecherin zu airliners.de. "In München ist ein Flugprogramm für einen Airbus A330 vorgesehen". Angesteuert werden zunächst mit Punta Cana, Cancun und Las Vegas drei Destinationen.

Ob künftig wie ab Frankfurt Kurz- und Mittelstrecke auch ab München geflogen wird, "muss noch geprüft werden.", hieß es weiter. Zunächst startet Eurowings Discover auf der touristischen Mittelstrecke im Winter 2021 mit drei Airbus A320 ausschließlich ab Frankfurt.

Ausbau in Frankfurt

Auch in Frankfurt baut die Airline ihr Langstreckenangebot weiter aus. Im kommenden Winterflugplan kommen Bridgetown, Montego Bay und Varadero als weitere Ziele dazu. Die Nordamerika-Ziele Anchorage und Calgary werden dafür nicht bedient. Aufgrund der Pandemie kann es auch zu Änderungen kommen, heißt es von der Airline. Im März 2022 werden Fort Myers und Panama City dazukommen. Im Mai folgen Verbindungen nach Salt Lake City und zum Flughafen Kilimandscharo in Tansania.

Da die neue Airline weiter noch kein eigenes AOC besitzt, werden die Flüge erst mal unter Lufthansa-Flugnummern verkauft. "Eurowings Discover befindet sich derzeit in der letzten Phase des Genehmigungsprozesses für das Luftverkehrsbetreiberzeugnis (AOC). Nach wie vor ist geplant, den Flugbetrieb auf der touristischen Langstrecke Mitte des Sommers 2021 aufzunehmen", so die Sprecherin weiter.

Eine eigene Buchungsplattform soll es den Angaben zufolge für Eurowings Discover nicht geben. Aktuell werden die Flüge über lufthansa.com verkauft und mit Aufnahme des Flugbetriebs werden alle Verbindungen auch über eurowings.com buchbar sein, heißt es dazu von der Airline.

Erste Maschinen in Eurowings-Discover-Livery

Die Flotte von Eurowings Discover wird in diesem Jahr aus maximal sieben Airbus A330 und drei weiteren A320 bestehen. Alle Flugzeuge kommen aus den bestehenden Flottenpool der Lufthansa Group. Die erste der zwei von Edelweiss geleasten Maschinen hat die Discover-Lackierung bereits erhalten. Die Lackierung für das zweite Flugzeug sei für Anfang Juni geplant, so die Airline.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil