airliners.de Logo
Eurowings-Chef Dirks entschuldigt sich, © Eurowings
Thorsten Dirks. © Eurowings
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2018/06/preopening-dus-jfk0_79a48d260f308bbd047c0f5bd261f78f__wide__970", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© Eurowings"} }

Eurowings-Chef Thorsten Dirks entschuldigt sich in einem Rundschreiben für die "Flugplanänderungen, Flugausfälle oder Verspätungen" der vergangenen Woche. Gleichzeitig legt er die Gründe für die Operations-Probleme offen.

So habe man in den vergangenen Woche mehr als 70 Flugzeuge umregistrieren müssen, die bislang die inzwischen insolvente Air Berlin geflogen war: "Unsere Mannschaft arbeitet tagtäglich hart daran, dass wir die Kapazitätslücke schnellstmöglich schließen."

Eurowings hat ihr Angebot nach dem Ende der Air Berlin massiv ausgebaut und war zwischenzeitlich zum Marktführer an vielen Airports aufgestiegen. Von der insolventen Konkurrentin übernahm die Lufthansa-Billigplattform nicht nur die Regionaltochter LGW, sondern flottete auch rund 80 der rot-weißen Maschinen ein.

"Wir sind auch unzufrieden"

In der vergangenen Wochen hatte Dirks viele Performance-Probleme noch auf Wetter und ATC-Streiks zurückgeführt. Nun sagt er: "Unabhängig davon, ob die Probleme der vergangenen Wochen auf interne oder externe Faktoren zurückzuführen sind: Wir haben nicht immer die Qualität erbracht, die Sie von uns erwarten und wie wir sie auch von uns selbst fordern."

Sie sind zu Recht unzufrieden und wir sind es auch.

Thorsten Dirks, Chef von Eurowings

Das Wetter und die Probleme mit der Flugsicherung macht Dirks zwar immer noch verantwortlich für viele Einschränkungen im Flugplan. Doch erklärt er die Probleme der vergangenen Woche nun auch mit dem Wegfall der Air Berlin und dem massiven Kapazitätsausbau.

© airliners.de, Karl Born, Lesen Sie auch: Bei Eurowings wüten die Blitze Die Born-Ansage (88)

Für die Zukunft verspricht Dirks deutlich weniger Probleme: Bis Ende Juli "wird der aufwändige Transfer ehemaliger Air-Berlin-Flugzeuge abgeschlossen sein. Seien Sie versichert, dass wir Ihre Verärgerung verstehen und dass wir alles dafür tun, damit so schnell wie möglich wieder ein hohes Maß an Normalität am Himmel über Deutschland einkehrt."

Dazu gehöre laut Dirks auch, dass man als Branche "unseren Einfluss auf Behörden und Politik maximal geltend" mache. Umgekehrt hat die Politik bereits auf viele Verspätungen reagiert: So hat NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) einige Airlines in Düsseldorf (unter anderem auch Eurowings) zum Rapport einbestellt.

Protest aus den Reisebüros

Neben verärgerten Fluggästen machen nun auch Reisebüros ihrem Unmut über Eurowings Luft. Am Donnerstag schickten mehr als 130 Büros Protestbriefe an die Geschäftsführung der Airline, in denen sie sich über die seit Monaten häufenden Änderungen von gebuchten Flügen beschwerten.

"Wir sind nicht mehr bereit, den Unmut unserer Kunden über gehäufte Flugzeiten- und Flughafenänderungen alleine und auf unsere Kosten zu tragen", heißt es in den Schreiben. Die Reisebüros forderten ultimative eine finanzielle Entschädigung und drohten mit einem Verkaufsboykott.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

HiSERV GmbH

We make GSE simple and smart.

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

GOODVICE

Aviation, Transportation & Litigation.

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Jetzt Aviation Management studieren
Jetzt Aviation Management studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang Aviation Management bietet ein englischsprachiges Studium der Betriebswirtschaftslehre, in dem konzentriert Wissen über die... Mehr Informationen
GSE-Lösungen zum Nutzen unserer Kunden
GSE-Lösungen zum Nutzen unserer Kunden HiSERV GmbH - HiSERV bietet Premiumqualität, hohe Flexibilität und intelligente GSE zu einem fairen Preis.Wir verwalten eine junge und moderne Flotte von mehr als 4... Mehr Informationen
Modul M 12 (innerhalb des CAT B1 Prüfungsvorbereitungskurses) TRAINICO GmbH - Ergängzungsmodul innerhalb des CAT B1 Prüfungsvorbereitungskurses mit dem Ziel, die nach Part-66 geforderte Prüfung für M12 abzulegen. Mehr Informationen
FBO & Ground Handling Services for Business Jets
FBO & Ground Handling Services for Business Jets GAS German Aviation Service GmbH - Ground Handling & Operations Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is... Mehr Informationen
Security an der Poststelle
Security an der Poststelle STI Security Training International GmbH - Security an der Poststelle Schulung für Mitarbeiter, die an Poststellen eingesetzt werden Die Online-Schulung ermöglicht Ihnen die effektive Schul... Mehr Informationen
Master of Business Administration (MBA)
Master of Business Administration (MBA) Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Das MBA-Programm am WIT blickt auf eine mehr als fünfzehnjährige Geschichte zurück. Der Studiengang bringt die wirtschaftliche Expertise unserer praxi... Mehr Informationen
Bachelor - Aviation Management
Bachelor - Aviation Management IU International University of Applied Sciences - Im Rahmen Ihres Studiums zum Bachelor in Aviation Management lernen Sie die Besonderheiten der Luftverkehrsbranche mit ihren globalen Vernetzungen, Ma... Mehr Informationen
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Umschulung
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Umschulung SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Tourismusbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen