airliners.de Logo
Lufthansa-Vorstand Karl Ulrich Garnadt ist für die neue Eurowings zuständig. © dpa / Oliver Berg

Die Lufthansa-Tochter Eurowings will in Deutschland vor allem an den Großflughäfen weiter zulegen. Nach München in diesem Jahr soll ab 2018 auch der größte deutsche Flughafen in Frankfurt angeflogen werden - bislang ein nahezu weißer Fleck für Billigflieger. "Wir arbeiten an einer Lösung für den Sommer 2018", sagte Eurowings-Chef Karl Ulrich Garnadt jetzt in einer Telefonkonferenz mit Journalisten.

Mit einem Engagement in Frankfurt würde die Gesellschaft dem irischen Billigflieger Ryanair die Stirn bieten, der bereits in diesem Frühjahr erstmals in Frankfurt startet. Lange Jahre hatte Lufthansa ihre Drehkreuze München und Frankfurt allein der gleichnamigen Kernmarke vorbehalten.

München ermutigt die Eurowings

Die Buchungen für die ersten Eurowings-Flüge ab München seien nun auch für Frankfurt sehr ermutigend, sagte Garnadt. Rund 30 Ziele will die Billigplattform ab Bayerns Landeshauptstadt anbieten.

© dpa, Oliver Berg Lesen Sie auch: Lufthansa arbeitet an Eurowings-Plänen für München

"Wir machen dort ein Angebot, das wir so bislang nicht hatten", so Garnadt. Die Eurowings-Verbindungen sollen dabei das Programm der Lufthansa Group erweitern und keine Konkurrenz innerhalb des Konzerns entfachen. In Hamburg und Palma de Mallorca wird Eurowings zusätzliche Flugzeuge stationieren, hieß es.

Air-Berlin-Deal soll Passagierzahlen steigern

Mit dem kartellrechtlich gerade zugelassenen Leasing-Vertrag über 33 Airbus-Jets der Air Berlin steuert Eurowings für 2017 auf einen starken Wachstumskurs. Bei 23.000 zusätzlichen Flügen werde die Passagierzahl um rund drei Millionen auf etwa 22 Millionen ansteigen, so Garnadt. Die ersten Air-Berlin-Maschinen werden bereits ab dem 10. Februar auf drei Strecken von und nach Hamburg zum Einsatz kommen.

© dpa, Federico Gambarini Lesen Sie auch: Bundeskartellamt genehmigt Deal zwischen Lufthansa und Air Berlin

Für einen Teil der Air-Berlin-Flugzeuge werden alte Maschinen der Germanwings - die ebenfalls unter der Marke Eurowings unterwegs ist - aus dem Betrieb genommen, so dass zum Jahresende die Eurowings-Flotte zwischen 110 und 120 Jets umfassen soll. Im kommenden Jahr ist die Integration weiterer Maschinen geplant, die dann von der Lufthansa-Tochter Brussels Airlines kommen sollen.

"Die Vorbereitungen dazu laufen", sagte der Eurowings-Chef. Ende dieses Jahres beziehungsweise Anfang 2018 soll Brussels zum Wachstum der Billigplattform beitragen. Die Lufthansa Group hatte die Übernahme der Airline im vergangenen November abgeschlossen.

Airline-Chef hofft auf niedrigere Stückkosten

Er erwarte durch den Einsatz der Air-Berlin-Jets einen Rückgang der Stückkosten im einstelligen Prozentbereich, sagte Garnadt. Dazu trage auch das Ausscheiden der letzten 90-Sitzer aus der Flotte bei, die durch moderne Airbus-Jets der A320-Familie ersetzt werden. Ohne die Integrationskosten werde Eurowings in diesem Jahr einen operativen Gewinn machen.

Angesprochen auf die Gerüchte, Air Berlin werde statt Sunexpress die Langstrecken-Operationen für die Eurowings übernehmen, sagte Garnadt: "Da ist nichts dran." Sunexpress werde diese Operations weiter durchführen, auch dieser Bereich der Eurowings wachse derzeit.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Flug-Permits mit FCG - Flight Consulting Group
Flug-Permits mit FCG - Flight Consulting Group Flight Consulting Group - Weltweite Überflug- und Landeerlaubnis direkt bei der Zivilluftfahrtbehörde, einschließlich Eil-, Ambulanz-, Charter- und Frachtflüge. FCG OPS ist ein... Mehr Informationen
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12)
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Die Beförderung von Gefahrgut via Luftverkehr ist nur zulässig, wenn alle Beteiligten eine Schulung nach IATA DGR vorweisen können.Die ICAO T.I. /IATA... Mehr Informationen
Umschulung mit TRAINICO – Wagen Sie den beruflichen Neustart
Umschulung mit TRAINICO – Wagen Sie den beruflichen Neustart TRAINICO GmbH - Eine Umschulung mit IHK-Abschluss dauert mindestens 24 Monate und beinhaltet ein Praktikum, das Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihr Wissen auszuprobieren... Mehr Informationen
Hotel & Transportation
Hotel & Transportation GAS German Aviation Service GmbH - Our in-house travel agency is specialized on business travel and well equipped with crew rates for hotels and rental cars all over Germany. Please sen... Mehr Informationen
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit STI Security Training International GmbH - Präsenzschulungen für die Luftsicherheit (nach DVO (EU) 2015/1998) Der Mensch ist das wichtigste Bindeglied in einer gut funktionierenden Sicherhei... Mehr Informationen
ADV Gerätebörse
ADV Gerätebörse ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V. - Vom Friction Tester über Schlepper, Winterdienstfahrzeuge, Treppen, Röntgenstrecken bis zum Flugfeldlöschfahrzeug. In der ADV-Gerätebörse finden Sie g... Mehr Informationen
Kanada-Kooperation
Kanada-Kooperation Hamburg Aviation - DIE LUFTFAHRTSTANDORTE HAMBURG UND MONTRÉAL HABEN EINE OFFIZIELLE KOOPERATION GESTARTET. Als Ergebnis der Internationaliserungsstrategie von Hambur... Mehr Informationen
B777-200/300 (GE 90) EASA Part-66 B1.1 & B2 Theoretical
B777-200/300 (GE 90) EASA Part-66 B1.1 & B2 Theoretical Lufthansa Technical Training GmbH - The participant will acquire knowledge necessary to perform and certify maintenance tasks permitted to be carried out as certifying staff of the speci... Mehr Informationen