airliners.de Logo

Eurowings bildet A320-Piloten der Flugbereitschaft aus

Die Lufthansa-Tochter und die Flugbereitschaft der Bundeswehr haben sich auf ein Ausbildungsabkommen für Piloten geeinigt. Eurowings übernimmt dabei den praktischen Teil. Das hat vor allem zeitliche Vorteile.

Bundeswehr-Flugschüler (links) und Eurowings-Ausbilder vor einem A320 in Düsseldorf. © Eurowings

Piloten der Flugbereitschaft der Bundeswehr werden künftig einen Teil ihrer Ausbildung bei Eurowings absolvieren. Dabei übernimmt der Billigflieger den praktischen Teil der Ausbildung für A320-Piloten. Das teilte eine Eurowings-Sprecherin gegenüber airliners.de mit. Die Piloten der Bundeswehr werden bei Eurowings erstmalig auf das Flugzeugmuster A320 geschult.

Der Vertrag hat eine Laufzeit von zwei Jahren und es werden sechs Kapitäne pro Jahr ausgebildet. Den Auftrag übernimmt die Airline von Konzern-Mutter Lufthansa. Der Kranich wird künftig die Piloten auf der A350 schulen.

Von: br

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Lufthansa Eurowings Flugbereitschaft airliners+ Piloten