airliners.de Logo
Die CEOs der fünf Gründungsairlines (links nach rechts) Michael O’Leary, Carsten Spohr und Carolyn McCall sowie Willie Walsh und Alexandre de Juniac zusammen mit EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc und A4E-Geschäftsführer Thomas Reynaert (4. und 5. von links). © A4E

Die rasante Ausbreitung des neuen Coronavirus hat für Europas Fluggesellschaften unabsehbare Folgen. Mehrere Airline-Chefs berichteten bei einem Branchentreffen am Dienstag in Brüssel von einem starken Rückgang der Buchungszahlen. "Es ist klar, dass wir noch nicht die vollen Auswirkungen von Covid-19 erkennen können", sagte Air-France-KLM-Vorstand Benjamin Smith, der auch dem Verband Airlines for Europe (A4E) vorsitzt.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr erklärte, "die Situation ist sehr dynamisch". Derzeit blieben wegen der Viruskrise rechnerisch 23 von 200 Langstreckenmaschinen am Boden. "Die Aussichten hängen sehr von der Entwicklung in Europa in den nächsten Tagen ab", sagte Spohr. Erst in zwei Wochen werde man genaueres sagen können. Derzeit rechnet der Konzern damit, sein Angebot auf Kurz- und Mittelstrecken in den nächsten Wochen um 25 Prozent zu reduzieren. In Italien sei es mehr als ein Drittel. Lufthansa hat bereits ein Sparprogramm wegen des Coronavirus angekündigt.

Coronavirus zeigt, dass Fluggastrechte überarbeitet werden müssen

Ryanair-Chef Michael O'Leary erwartet nach eigenen Worten eine sehr schwache Nachfrage "in den nächsten zwei, drei Wochen". Wenn sich die Infektionswelle dann nicht verstärke, würden die Menschen irgendwann genug von den Warnungen haben: Im Juni und Juli "wird das Paniklevel sinken", lautete O'Learys Prognose. Der Noch-Chef der International Airlines Group mit British Airways und Iberia, Willie Walsh, sprach von einem "erheblichen Nachfrage-Rückgang in Asien". Es sei "zu früh, um zu sagen, wohin dies führen wird".

Die "außergewöhnlichen Umstände" der Coronavirus-Lage zeigten außerdem, dass die Politik Europas Fluggastrechte rasch ändern müsse, sagte A4E-Geschäftsführer Thomas Reynaert. Auch mit den angestrebten EU-Regeln für die Entschädigung bei Flugverspätungen und -ausfällen blieben die Fluggesellschaften angespornt, ihre Passagiere so schnell wie möglich ans Ziel zu bringen.

© Airlines for Europe, Lesen Sie auch: Airlines for Europe verkündet Klimainitiative für "European Green Deal"

Der Verband und die Airline-Chefs forderten die Politik zudem auf, der Branche bei der Umstellung auf einen umweltfreundlicheren Betrieb zu helfen. "Es ist ein Skandal, dass wir im europäischen Luftraum fliegen wie vor 40 Jahren", sagte Walsh. "Wir dürfen unsere Maschinen nicht so effizient wie möglich fliegen." Wenn der Luftraum besser genutzt würde, ließen sich in Europa 25 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr einsparen, erklärte Walsh.

© Adobe Stock, Lesen Sie auch: Verkehrsminister lösen Blockade beim Thema Single European Sky auf

Lufthansa-Chef Spohr sagte, die Bundesregierung habe ihm zugesagt, die effizientere Kontrolle des europäischen Luftraums zu einer Priorität der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr zu machen. Europa müsse zudem mehr in die Produktion erneuerbarer Kraftstoffe investieren. Diese seien noch sehr rar und 45-mal teurer als fossile Treibstoffe, sagte Spohr. Einnahmen aus Flugverkehrssteuern sollten auf diesem Gebiet investiert werden.

Die konkreten Forderungen des A4E-Treffens:

  • Umgehende Umsetzung des zum einheitlichen europäischen Luftraum (SES) und schnellstmögliche Aktualisierung der SES Regulation;
  • Eine Industriepolitik auf EU-Ebene, die auf den Erfolg erneuerbare Flugkraftstoffe (SAF) ausgerichtet ist;
  • Verstärkung der globalen Klimadiplomatie und die vollständige Umsetzung des internationalen Klimaschutzinstrumentes der UN, CORSIA
  • Investitionen und Anreize für zukünftige Technologien & Innovationen zur Dekarbonisierung.
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
OTS - Trainingssoftware
OTS - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Mehr Sicherheit durch moderne Trainingssoftware - Die Trainingssoftware OTS (Operator Training System) gehört weltweit zu den führenden Produkten auf... Mehr Informationen
Pilot Incapation - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - The course familiarises flight as well as cabin crew members with the special requirements and causes when a pilot becomes incapacitated. Mehr Informationen
Condor-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Condor-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **Zwei Textilanhänger mit aufgesticktem "Condor"-Logo und "Remove Before Flight" in den Farben Rot/Weiß und Grau/Gelb. Ein Textilanhänger mit beidseit... Mehr Informationen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Der Luftfahrt-Personaldienstleister TEMPTON stellt qualifiziertes Personal in Form von Arbeitnehmerüberlassung oder über eine vermittelte Festanstellu... Mehr Informationen
Ground Handling & Operations
Ground Handling & Operations GAS German Aviation Service GmbH - Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is our specialty. Transportatio... Mehr Informationen
Ausbildung zum Lead Auditor im Luftverkehr Aviation Quality Services GmbH - Erlernen Sie die neuesten Gesetzesänderungen in der Luftfahrtindustrie und werden Sie Lead Auditor. Mehr Informationen
Master of Business Administration (MBA)
Master of Business Administration (MBA) Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Das MBA-Programm am WIT blickt auf eine mehr als fünfzehnjährige Geschichte zurück. Der Studiengang bringt die wirtschaftliche Expertise unserer praxi... Mehr Informationen
Travel Services
Travel Services Flight Consulting Group - Travel Services bietet Dienstleistungen für Unternehmen aus der Geschäftsluftfahrt. Die Spezialisierung auf diesen Bereich ermöglicht es, die am beste... Mehr Informationen