airliners.de Logo
EU verhängt Millionenbußgelder für Luftfrachtkartelle, © airliners.de - S. Drews
Europaflaggen vor dem Berlaymont-Gebäude in Brüssel © airliners.de - S. Drews

Die Deutsche Bahn, Kühne + Nagel und weitere internationale Logistikkonzerne müssen für verbotene Absprachen insgesamt 169 Millionen Euro EU-Strafgelder zahlen. Die Deutsche Post mit ihren Töchtern DHL und Exel muss nichts berappen, da sie das Luftfracht-Kartell den Wettbewerbshütern beichtete. Das entschied die EU-Kommission nach jahrelangen Ermittlungen am Mittwoch in Brüssel. «Unternehmen sollten sich bewusst sein, dass es sie teuer zu stehen kommt, wenn sie zu weit gehen und Preise absprechen», sagte EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia.

Die Deutsche Bahn kommt inklusive ihrer Tochterfirmen Schenker und Bax Global auf ein Bußgeld von 34,9 Millionen Euro. Da auch die Deutsche Bahn und ihre Ableger gegen ihre Kartell-Partner aussagten, senkte die EU-Kommission die Strafzahlungen je nach Wichtigkeit und Zeitpunkt der Angaben um 5 bis 50 Prozent.

Der Konzern will die Entscheidung prüfen und «zu gegebener Zeit» über das weitere Vorgehen entscheiden, wie es hieß. Die verantwortlichen Manager hätten das Unternehmen inzwischen verlassen, sagte ein Bahnsprecher in Berlin. Bei DB Schenker seien personell und organisatorisch Konsequenzen gezogen worden. Die US-Unternehmensgruppe UPS soll rund 9,7 Millionen Euro zahlen.

Unter den betroffenen Unternehmen ist auch das Schweizer Logistik-Unternehmen Kühne + Nagel, dem ein Bußgeld von 53,7 Millionen Euro auferlegt wurde. «Wir werden die Entscheidung der EU-Kommission und deren Begründung im einzelnen sorgfältig prüfen», sagte Kühne + Nagel-Chairman Karl Gernandt. Es werde in Betracht gezogen, gegen die Entscheidung Rechtsmittel einzulegen. Die betroffenen Unternehmen können innerhalb von zwei Monaten beim Europäischen Gerichtshof gegen die Entscheidung klagen.

Die Unternehmen haben laut EU-Kommission zwischen 2002 und 2007 bei vier Kartellen Preise und andere Handelsbedingungen abgestimmt. Vor allem Lieferungen zwischen Europa und China sowie Hongkong und zwischen Europa und den USA seien betroffen gewesen. Die Preise für Unternehmen und Privatleute, die die Tür-zu-Tür-Luftfrachtdienste nutzten, seien dadurch gestiegen. «Die Teilnehmer an diesen Kartellen waren sich der Illegalität ihrer Absprachen voll und ganz bewusst», sagte EU-Wettbewerbskommissar Almunia.

Bei ihren verbotenen Vereinbarungen bedienten sich die Unternehmen Verschleierungstaktiken. Bei einem der Kartelle standen sie im «Gärtnerclub» miteinander in Verbindung. Statt von Preisen und Leistungen war dabei von Gemüsesorten wie Spargel und Mini-Zucchini die Rede, teilte die Kommission mit. Preisabsprachen zum Schaden von Kunden und Verbrauchern sind in der EU streng verboten. Unternehmen drohen Strafen bis zu zehn Prozent ihres Jahresumsatzes.  

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

ARTS

Extending Your Success

Zum Firmenprofil

HiSERV GmbH

We make GSE simple and smart.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

GOODVICE

Aviation, Transportation & Litigation.

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
GSE-Lösungen zum Nutzen unserer Kunden
GSE-Lösungen zum Nutzen unserer Kunden HiSERV GmbH - HiSERV bietet Premiumqualität, hohe Flexibilität und intelligente GSE zu einem fairen Preis.Wir verwalten eine junge und moderne Flotte von mehr als 4... Mehr Informationen
Train the Trainer - Refresher TRAINICO GmbH - Wer heute erfolgreich als Ausbilder arbeitet, benötigt eine Vielzahl an Kompetenzen. Fachwissen allein reicht da nicht aus. Vor allem methodisches u... Mehr Informationen
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit STI Security Training International GmbH - Präsenzschulungen für die Luftsicherheit (nach DVO (EU) 2015/1998) Der Mensch ist das wichtigste Bindeglied in einer gut funktionierenden Sicherhei... Mehr Informationen
B777-200/300 (GE90) EASA Part-66 B1.1 & B2 Practical
B777-200/300 (GE90) EASA Part-66 B1.1 & B2 Practical Lufthansa Technical Training GmbH - This course enables the participant to gain the required competence in performing safe maintenance, inspections and routine work according to the main... Mehr Informationen
Ground Handling & Operations
Ground Handling & Operations GAS German Aviation Service GmbH - Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is our specialty. Transportatio... Mehr Informationen
Kanada-Kooperation
Kanada-Kooperation Hamburg Aviation - DIE LUFTFAHRTSTANDORTE HAMBURG UND MONTRÉAL HABEN EINE OFFIZIELLE KOOPERATION GESTARTET. Als Ergebnis der Internationaliserungsstrategie von Hambur... Mehr Informationen
Schlüsselband mit „Seatbelt“-Schnalle - Remove Before Flight - 1 Stück
Schlüsselband mit „Seatbelt“-Schnalle - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **1 gewebtes Schlüsselband (Lanyard), Motiv einseitig: Remove Before Flight** Der Hingucker an diesem festen, hochwertigen Schlüsselhalsband (Lanya... Mehr Informationen
AHS Business Solutions
AHS Business Solutions AHS Aviation Handling Services GmbH - Wir bieten unseren Airline-Kunden optimalen Service und wünschen uns darüber hinaus, dass sie wirtschaftlich erfolgreich sind. Um dieses Ziel gemeinsa... Mehr Informationen