airliners.de Logo
EU-Luftverkehr: SPD-Fraktionsvize fordert Entlastung für Branche, © dpa/Klaus-Dietmar Gabbert
Die Kabine eines Flugzeuges von innen. © dpa / Klaus-Dietmar Gabbert

SPD-Fraktionsvize Detlef Müller hat sich angesichts der anhaltenden Corona-Krise für Entlastungen für die Luftverkehrsbranche ausgesprochen und vor Leerflügen gewarnt.

Müller sagte der dpa in Berlin: "Die Erholung des Luftverkehrs dauert länger als dies zunächst absehbar war. Die Probleme werden leider über März hinaus andauern. Daher erwarte ich von der Europäischen Kommission, dass sie die Vergabe von Start- und Landerechten im Flugverkehr bei höchstens 50 Prozent belässt, bis es zu einer tatsächlichen Normalisierung des Reiseverkehrs kommt."

Eine Anhebung auf 64 Prozent wäre aus klimapolitischen und ökonomischen Gründen völlig kontraproduktiv.

"Es muss sichergestellt werden, dass Fluglinien nicht aus bürokratischen Gründen überflüssig CO2 produzieren und Geld verbrennen", so Müller. "Hier muss die Europäische Union handeln. Die bislang diskutierte Verschärfung für den Sommerflugplan ist unrealistisch mit Blick auf die Verkehrsentwicklung und würde ökologisch wie ökonomisch unverantwortbare Leerflüge in Europa nach sich ziehen."

Lufthansa fliegt leer, um keine Slots zu verlieren

Damit eine Airline die wichtigen Start- und Landerechte (Slots) an beliebten Flughäfen behalten darf, müssen diese auch genutzt werden. Eigentlich gilt dafür eine Quote von 80 Prozent. Um Leerflüge zu vermeiden, war diese Regel aber angesichts der Corona-Pandemie von der EU-Kommission gelockert worden. Für die derzeitige Wintersaison gelten 50 Prozent. Ab dem 28. März plant die Kommission eine Nutzungsquote von 64 Prozent.

Rückendeckung bekommt die Brüsseler Behörde für die Regelung vom Flughafenverband ACI Europe. Es gebe absolut keinen Grund, warum Leerflüge wegen der Quoten Realität sein sollten, sagte ACI-Generaldirektor Olivier Jankovec. Die Luftsicherheitsorganisation Eurocontrol rechnet damit, dass die Flugzahlen in Europa im März 70 bis 93 Prozent des Vorkrisenniveaus erreichen werden.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hatte vor kurzem der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" gesagt, angesichts von sinkenden Buchungen müsse die Lufthansa im Winterflugplan 33.000 Flüge oder rund zehn Prozent streichen. "Aufgrund der schwachen Nachfrage im Januar hätten wir sogar noch deutlich mehr Flüge reduziert. Aber wir müssen im Winter 18.000 zusätzliche, unnötige Flüge durchführen, nur um unsere Start-und-Lande-Rechte zu sichern."

Ausnahmeregeln seien laut Lufthansa weiterhin nötig

Eine Lufthansa-Sprecherin sagte auf Anfrage, der Luftverkehr habe sich nach wie vor nicht normalisiert. Aufgrund der Entwicklung neuer Virusvarianten und daraus folgenden Reiserestriktionen bleibe die Situation sehr volatil, daher seien Ausnahmeregelungen weiterhin notwendig.

"Nicht nur im Sommer, sondern auch jetzt im laufenden Winterflugplan wäre zeitnah mehr Flexibilität erforderlich. Ohne diese krisenbedingten Flexibilisierungen sind die Fluggesellschaften gezwungen, mit fast leeren Flugzeugen zu fliegen, nur um ihre Slots zu sichern."

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

ARTS

Extending your success

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Entry Permits for Germany
Entry Permits for Germany GAS German Aviation Service GmbH - Who needs a entry permit for Germany? All commercial operators from non-EAA member states, operating charter flights to Germany require an entry permi... Mehr Informationen
GSE-Service. Support. Workshop.
GSE-Service. Support. Workshop. HiSERV GmbH - HiSERV Werkstatt steht für Service und Betreuung, wann und wo immer Sie ihn brauchen. Auch wenn Sie keine Fahrzeuge bei uns angemietet haben. Wir helf... Mehr Informationen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen Flughafen Memmingen GmbH - Gute Gründe bei uns zu werben – setzen Sie Ihr Unternehmen am Standort Flughafen in Szene. Die Frequenz: Rund 1,4 Millionen Fluggäste im Jahr 2018... Mehr Informationen
Produktions- & Wartungsservices
Produktions- & Wartungsservices ARTS - WELTWEIT EINSETZBARE EXPERTENTEAMS FÜR IHRE PROZESSE IN PRODUKTION UND WARTUNG - Mit individuell zusammengestellten Projektteams bietet ARTS seinen Ku... Mehr Informationen
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren
Pilotenausbildung und gleichzeitig studieren Hochschule Worms - Der Bachelor-Studiengang Aviation Management and Piloting, den der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms im Praxisverbund mit der E... Mehr Informationen
Fuel Tank Safety Level 1 - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - The Fuel Tank Safety Training is a web-based training solution for Maintenance Personnel as required by EASA and other authorities. Mehr Informationen
Du willst am Flughafen arbeiten? Wir bilden Dich aus als Bodensteward/ess (m/w/d)
Du willst am Flughafen arbeiten? Wir bilden Dich aus als Bodensteward/ess (m/w/d) SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Werde Servicefachkraft im Luftverkehr/Bodensteward/Bodenstewardess. Die Weiterbildung eignet sich für alle, die eine Tätigkeit an einem nationalen... Mehr Informationen