airliners.de Logo

Etliche Saisonflüge nach Usedom

Immer wieder zum Sommer entwickelt der Flughafen Heringsdorf auf Usedom eine ansehnliches Aufkommen an Touristenflügen. Die Verbindungen zu einem Dutzend Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden meist im Teilcharter bedient.

Flughafen Heringsdorf auf Usedom. © Flughafen Heringsdorf GmbH

Mit zahlreichen Direktverbindungen von Abflughäfen in Deutschland, der Schweiz und Österreich bringt der Reiseveranstalter FTI auch in diesem Sommer Touristen auf die Ostseeinsel Usedom. Der Flugplatz Heringsdorf mit seiner rund 2.300 Metern langen Piste entwickelt im Sommer einen durchaus imposanten Flugplan:

Mit Air Berlin (Q400) stehen Verbindungen von Heringsdorf ab Köln, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt am Main und Stuttgart von Mai bis Ende Oktober im Flugplan. OLT Express fliegt von Juni bis Ende September mit Saab ab München, Bremen, Wien und Basel. Beide Airlines vermarkten die Strecken auch im Einzelplatzverkauf.

Neben den Teilcharterverbindungen der deutschen Fluggesellschaften kommt Eurolot aus Krakau und Warschau auf die deutsche Insel, deren östlicher Teil zu Polen gehört. Darüber hinaus bedient seit diesem Jahr erstmalig auch Helvetic den Flughafen der Insel in den Sommermonaten zweimal wöchentlich mit Fokker 100 ab Zürich, wo es Umsteigeverbindungen nach Bern gibt.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Entscheidungen über Flughäfen benötigen rationale Argumente

Regionalflughäfen (3/7) Regionalflughäfen nach Corona schließen oder offenhalten? Die Entscheidung für oder gegen Standorte läuft hierzulande vor allem über die Betrachtung von Flughäfen als Job-Motor. Das ist ein falscher Ansatz, sagen internationale Wirtschaftswissenschaftler. Dieser Gastbeitrag zeigt Alternativen zur gängigen Impact-Studie.

Lesen Sie mehr über

Flughäfen Verkehr Usedom Netzwerkplanung Heringsdorf Air Berlin OLT