Etihad setzt auf neuen Billigflieger

Etihad wird nach vier Jahren und rund 4,8 Milliarden Dollar Verlusten seit 2016 noch lange keine Profite einfliegen. Das sagte CEO Tony Douglas jetzt der Nachrichtenagentur Reuters. Man liege damit aber im Plan. In den kommenden Wochen werde die Airline mehr über die neue Low-Cost-Airline "Air Arabia Abu Dhabi" mitteilen, die Etihad zusammen mit Air Arabia aufsetzt.

Airbus A320 der Air Arabia © AirTeamImages.com / SilverWingPix

Von: dh

Lesen Sie jetzt

Als die Welt bis 2020 noch ein Dorf war

Gastbeitrag Corona verändert die Weltwirtschaft grundlegend. Wird man in zehn Jahren feststellen, dass der Luftverkehr, wie wir ihn bislang kennen, nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems war? Eine Rückwärts-Prognose der Frankfurt University of Applied Sciences.

Lesen Sie mehr über

Management Strategie Industrie Air Arabia Etihad