airliners.de Logo

Etihad setzt auf neuen Billigflieger

Etihad wird nach vier Jahren und rund 4,8 Milliarden Dollar Verlusten seit 2016 noch lange keine Profite einfliegen. Das sagte CEO Tony Douglas jetzt der Nachrichtenagentur Reuters. Man liege damit aber im Plan. In den kommenden Wochen werde die Airline mehr über die neue Low-Cost-Airline "Air Arabia Abu Dhabi" mitteilen, die Etihad zusammen mit Air Arabia aufsetzt.

Airbus A320 der Air Arabia © AirTeamImages.com / SilverWingPix

Von: dh

Lesen Sie jetzt

Als die Welt bis 2020 noch ein Dorf war

Gastbeitrag Corona verändert die Weltwirtschaft grundlegend. Wird man in zehn Jahren feststellen, dass der Luftverkehr, wie wir ihn bislang kennen, nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems war? Diese "Rückwärts-Prognose" der Frankfurt University of Applied Sciences hat viele interessiert.

Warum der Markthochlauf für die Wasserstoffwirtschaft so komplex ist

Basiswissen Wasserstoff (4/4) Mit ambitionierten Plänen setzen Politik und Hersteller auf Wasserstoff als Treiber der Energiewende. Die Luftfahrt soll damit deutlich grüner werden. Aber auch andere Branchen schielen auf den grünen Treibstoff. Im vierten Teil unserer Hintergrundserie geht es um die Steuerung von Nachfrage und Angebot .

Lesen Sie mehr über

Management Strategie Industrie Air Arabia Etihad