airliners.de Logo
Erster Airbus A400M für Deutschland hebt zum Jungfernflug ab, © Airbus Defense & Space
Der erste Airbus A400M für die deutsche Luftwaffe hat jetzt seinen Jungfernflug absolviert. © Airbus Defense & Space
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2014/10/despegue-msn0-final_c517118073c67a7c50fff1d4ce1d0429__wide__970", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© Airbus Defense & Space"} }
Erster Airbus A400M für Deutschland hebt zum Jungfernflug ab, © Airbus Defense & Space
Der erste Airbus A400M für die deutsche Luftwaffe hat mit den Rolltests begonnen. © Airbus Defense & Space
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2014/10/msntaxi_90945c3723bb7d45083baaa44b0aa288__wide__970", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© Airbus Defense & Space"} }

Der erste Airbus A400M für die deutsche Luftwaffe ist bei Airbus Defence and Space jetzt zum ersten Mal abgehoben. Am Dienstag absolvierte das Flugzeug seinen Jungfernflug und landete nach knapp fünf Stunden wieder im spanischen Sevilla, teilte der Flugzeugbauer mit. Zuvor war eine Reihe an Rolltests absolviert worden. Damit sei der nächste Schritt Richtung Auslieferung vollzogen worden, wie es weiter hieß. Die vier Propellerturbinen des Typs TP400 wurden bei MTU Aero Engines in München gebaut.

Die Endmontage des ersten A400M-Transportflugzeugs für die Bundeswehr war im Februar begonnen worden. Um den Auslieferungstermin im November hatte es Ende vergangenen Jahres Irritationen gegeben. So solle der Termin zwar gehalten werden, der erste A400M solle vorerst aber mit "einem anderen Fähigkeitsstandard" an die Bundeswehr gehen, hieß es. 2015 solle dann nachgerüstet werden.

Das allererste Exemplar des neuen Transportflugzeugs A400M hatte der Airbus-Konzern im August vergangenen Jahres mit mehreren Jahren Verspätung nach Frankreich ausliefert. Einer der Gründe für die Verschiebung des Auslieferungstermins waren Metallspäne, die ein Jahr zuvor kurz vor der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough im Ölsystem einer der Antriebseinheiten aufgetaucht waren. Bei der Airshow musste der Militärflieger am Boden bleiben.

Bestellt haben das Flugzeug - dessen Erstauslieferung schon 2009 geplant war - neben Frankreich und Deutschland unter anderem Großbritannien, Spanien und die Türkei. Deutschland wollte urspünglich 60 Maschinen übernehmen. Um den deutschen Anteil an den Mehrkosten zu kompensieren, einigten sich Deutschland und der Hersteller auf eine Reduzierung auf 53 Maschinen. Weitere sieben Bestellungen wurden in eine Option umgewandelt.

Der A400M ist als Mehrzweck-Militärtransporter konzipiert. Das 45 Meter lange Flugzeug soll 37 Tonnen Nutzlast bis hin zu gepanzerten Fahrzeugen über 8700 Kilometer transportieren können. Gleichzeitig soll es in der Lage sein, sowohl Kampfjets als auch Hubschrauber in der Luft zu betanken.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Ground Handling & Operations
Ground Handling & Operations GAS German Aviation Service GmbH - Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is our specialty. Transportatio... Mehr Informationen
ch-aviation raw data feed
ch-aviation raw data feed ch-aviation GmbH - We provide you with the data you want With tens of thousands of records in our database that includes up to date fleet, ownership, partnership, senio... Mehr Informationen
GSE simple and smart
GSE simple and smart HiSERV GmbH - Rental Solutions, Services, Management. HiSERV verbessert seit 2017 den Vermietungsmarkt für Ground Support Equipment (GSE) durch überlegene Qualität,... Mehr Informationen
B777-200/300 (GE 90) EASA Part-66 B1.1 & B2 Theoretical
B777-200/300 (GE 90) EASA Part-66 B1.1 & B2 Theoretical Lufthansa Technical Training GmbH - The participant will acquire knowledge necessary to perform and certify maintenance tasks permitted to be carried out as certifying staff of the speci... Mehr Informationen
Schlüsselband mit „Seatbelt“-Schnalle - Remove Before Flight - 1 Stück
Schlüsselband mit „Seatbelt“-Schnalle - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **1 gewebtes Schlüsselband (Lanyard), Motiv einseitig: Remove Before Flight** Der Hingucker an diesem festen, hochwertigen Schlüsselhalsband (Lanya... Mehr Informationen
Air Cargo Security - Sicherheitsunterweisung des Betriebspersonals
Air Cargo Security - Sicherheitsunterweisung des Betriebspersonals STI Security Training International GmbH - 11.2.7 Allgemeine Schulung des Sicherheitsbewusstseins Grundschulung Jede Person, die an einer allgemeinen Schulung des Sicherheitsbewusstseins t... Mehr Informationen
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Am Puls der Zeit: Zertifikatskurse für Ihren beruflichen Erfolg. Wie die Arbeitswelt wird auch die berufsbegleitende Bildung immer flexibler. Deshalb... Mehr Informationen
CAT A1 - Grundlagenausbildung Vollkurs TRAINICO GmbH - 800 Stunden Grundlagenausbildung nach EASA Part-66 und technisches Englisch Mehr Informationen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

GOODVICE

Aviation, Transportation & Litigation.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil