airliners.de Logo

Berlin rechnet U-Bahn-Verlängerung zum BER durch

Vorab sind Studien für einen U-Bahn-Ausbau in Berlin bekannt geworden. Eine Verlängerung würde den zukünftigen Flughafen Berlin-Brandenburg erreichen. Eine weitere könnte die Nachnutzung des Flughafens in Tegel optimieren.

Bisher endet die U7 im Süden Berlins in Rudow. &Copy; BVG/Oliver Lang

Es gibt erstmals Zahlen für den möglichen Ausbau des U-Bahn-Netzes in Berlin, wie der Tagesspiegel berichtet. Der Zeitung liegen entsprechende Dokumente vor. Zwei der drei in Auftrag gegebenen Studien betreffen Verlängerungen auf Areale der Berliner Flughäfen. Die Studien sollen in Kürze erscheinen, doch einige Prognosen sind bereits bekannt.

Untersucht wurde zum einen die Verlängerung der U-Bahnlinie U7 zum BER und zum anderen ein Abzweig der U6 zum dann ehemaligen Flughafen Tegel.

Letzteres ist für die Erschließung der Nachnutzung ("Urban Tech Republic") interessant. Bisher ist der Flughafen Tegel nur über Buslinien erschlossen. Die kommen allerdings fast alle von Südwesten zum Flughafen, während die U6 vom Osten das Areal anbinden würde.

Im Westen ist der U-Bahnhof Jungfernheide (U7) dabei sogar bereits doppelstöckig für eine Anbindung des Flughafen Tegel vorbereitet. Die Vorleistung aus den 1980er Jahren wird bei der neuen Nutzung aber offensichtlich nicht in Betracht gezogen. Der Ausbau über die U6 hätte trotzdem ein großes Potential, wie der Tagesspiegel berichtet. Die BVG rechnet mit 8.000 Fahrgästen pro Tag und Baukosten von rund 150 Millionen Euro.

700 Millionen Euro für den BER-U-Bahn-Anschluss

Deutlich teurer wird die Verlängerung zum BER. Sie würde wohl auch deutlich stärker genutzt werden. Mit täglich 38.000 Fahrgästen rechnet die BVG - bei 700 Millionen Euro Baukosten. Auch die Verlängerung zum BER ist in Berlin bereits lange geplant gewesen. Für die U-Bahnen schaffte die BVG in damals sogar bereits längere Rollbänder für die Zugzielanzeiger an den Wagen an, um den künftigen Flughafen ausschildern zu können.

Die Studien bedeutet nicht, dass die Projekte tatsächlich realisiert werden. Die dafür notwendigen politischen Entscheidungen müssen noch getroffen werden. Die Industrie und Handelskammer zu Berlin äußerte sich positiv zu der möglichen Realisierung: "Aus Sicht der Wirtschaft müssen jetzt die nächsten Planungsschritte unverzüglich folgen, denn Berlin braucht dringend einen Ausbau des U-Bahn-Netzes. [...] Dazu gehört etwa die Verlängerung der U7 von Rudow zum künftigen Hauptstadtflughafen BER.

Von: as

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Flughäfen Berlin Verkehr Infrastruktur Berlin-Tegel Bahn BER Intermodalität ÖPNV