airliners.de Logo

Erste Prognose für Düsseldorf-Kontrollen

An den Kontrollstrecken des Flughafens Düsseldorf machte Dienstleister Kötter in diesem Sommer keine besonders gute Figur. Die Bundespolizei gibt nun eine erste Prognose für 2018; Kötter verspricht, nachzubessern.

Kontrolle am Airport: Erste Prognose für Düsseldorf 2018.Foto: © dpa, Oliver Berg

Die Bundespolizei hat einen ersten Vorgeschmack auf das zu erwartende Kontrollaufkommen am Flughafen Düsseldorf gegeben. Wie Mitarbeiter des Sicherheitsdienstleisters Kötter gegenüber airliners.de berichten, habe Chef Peter Lange auf einer Personalversammlung des Sicherheitsdienstleisters Kötter einen Einblick in die Zahlen gegeben.

So plant die Bundespolizei der ersten sogenannten Wissensmitteilung zufolge im Juli mit rund 118.000 Kontrollstunden - in diesem Jahr waren es knapp 100.000. Die Bundespolizei will auf Nachfrage die Zahlen "aufgrund von übergeordneten sicherheitsrelevanten Erwägungen" nicht bestätigen. Kötter führt im Auftrag der Bundespolizei unter anderem die Fluggastkontrollen am NRW-Airport durch.

Von: cs

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Management Dienstleister Strategie Düsseldorf Personal Verdi airliners+ Kötter