airliners.de Logo

Erste Flüge vom BER Terminal 1 abgefertigt

Mit nur wenigen Fluggästen hat der Betrieb am Hauptterminal T1 des neuen Flughafens BER begonnen. Das erste Flugzeug startete bereits am Sonntagmorgen. Geschäfte hatten geöffnet, ebenso wie die Gastronomen im Terminal.

Engelbert Lütke Daldrup (Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH), Stephan Erler (Deutschland-Chef von easyJet) und die easyJet-Crew freuen sich über den ersten kommerziellen Flug um 6:45 Uhr vom Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ nach London Gatwick. © Easyjet

Mit nur wenigen Fluggästen hat der erste Werktag am Hauptterminal T1 des neuen Flughafens BER begonnen. Die ersten Flugzeuge starteten gegen 6.00 Uhr morgens planmäßig. Bereits am Sonntag war die Abfertigungstätigkeit am Terminal mit einem Flug der Easyjet nach Gatwick aufgenommen worden.

Nachdem sich am Vortag Hunderte Besucher einen Eindruck vom neuen Standort verschaffen wollten, blieb die Haupthalle zum Wochenbeginn weitgehend leer. Die Wartezeiten beim Check-In und den Sicherheitskontrollen waren kurz. Geschäfte hatten geöffnet, ebenso wie die Gastronomen im Terminal. Ihre Sitzmöglichkeiten mussten sie allerdings aufgrund der neuen Corona-Verordnung in Brandenburg schließen.

Zunächst nutzen die Maschinen die Start- und Landebahn des alten Flughafens Schönefeld, die Teil des BER ist. Die neu gebaute Start- und Landebahn Süd geht am Mittwoch in Betrieb. Dann gilt der neue Flughafen im Sinne der Planfestellung als in Betrieb genommen.

Corona-Testzentrum eröffnet

Am Samstag war der BER mit den ersten beiden Landungen offiziell eröffnet worden. Am Sonntag folgte am Morgen der erste Start mit am T1 eingecheckten Fluggästen. Die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg meldete für Sonntag rund 3000 Fluggäste. Ähnlich viele werden zum Wochenbeginn erwartet. Aufgrund der Reisebeschränkungen in der Corona-Krise sind die Passagierzahlen an allen deutschen Flughäfen eingebrochen.

Am BER eröffnete am Wochenende auch ein Corona-Testzentrum auf der Ebene zwischen dem Flughafen-Bahnhof und der Haupthalle. Betrieben wird es von einem privaten Unternehmen. Das Deutsche Rote Kreuz oder die Charité sind nicht beteiligt. Die Tests sind kostenpflichtig. Bereits am Sonntag bildete sich dort eine lange Schlange. Am Montagmorgen blieb es zunächst ruhig.

Die Airlines ziehen nun nach und nach vom Flughafen Tegel und vom alten Schönefelder Terminal zum Neubau um. Neben Easyjet haben am Sonntag Turkish Airlines und Qatar Airways Passagiere im Terminal 1 begrüßt. Im Laufe der Woche folgen weitere Umzüge. Als letzte zieht die Lufthansa-Gruppe nach Schönefeld um, bevor am 8. November der Flughafen Tegel geschlossen wird.

Von: dh mit dpa

Lesen Sie jetzt

So verändert die neue BER-Südbahn die Berliner Luftraumstruktur

Hintergrund Ab sofort sind am Flughafen Berlin Brandenburg beide Pisten im Betrieb. Mit der Umschaltung bei der Flugsicherung ist der BER auch planungsrechtlich eröffnet. Welche neuen Luftraumregelungen das neue Parallelbahnsystem bringt hat viele unsere Abonnenten interessiert. Jetzt für alle ohne Paywall.

Lesen Sie mehr über

Flughäfen BER Berlin Infrastruktur Verkehr Streckenaufnahmen Netzwerkplanung