airliners.de Logo

Erste Boeing-787-9 für Air New Zealand lackiert

Boeing hat die erste 787-9 für Air New Zealand in vollem Farbenkleid präsentiert. Das komplett schwarz-weiße Flugzeug soll Ende des Jahres zunächst zwischen Auckland und Perth fliegen. Dann wird es der erste verlängerte "Dreamliner" sein, der bei einer Airline im Einsatz ist.

Die erste Boeing 787-9 für Air New Zealand ist in schwarz lackiert. © Air New Zealand
Die erste Boeing 787-9 für Air New Zealand ist in schwarz lackiert. © Air New Zealand
Illustration der neuen Air-New-Zealand-Lackierung am Beispiel einer Boeing 787 © Air New Zealand
Illustration der neuen Air-New-Zealand-Lackierung am Beispiel einer Boeing 787 © Air New Zealand

Der erste 787-9 "Dreamliner" wird im Sommer an Launch Customer Air New Zealand ausgeliefert. Die um rund sechs Meter gestreckte 787 soll bei der neuseeländischen Airline die Langstreckenflotte modernisieren. Insgesamt hat die Airline zehn Boeing 787-9 bestellt.

Air New Zealand wird ihre 787 in einer Vier-Klassen-Konfiguration bestuhlen: Insgesamt 302 Plätze verteilen sich auf 18 Businessclass-Sitze, 21 Premium-Economyclass-Sitze, 42 Economy-SkyCouches sowie 221 Sitze in der normalen Touristenklasse.

Das erste Flugzeug wurde nun mit einer speziellen schwarzen/weißen Lackierung versehen. Das neue Erscheinungsbild der Fluggesellschaft ist eigentlich weiß mit schwarzer Schrift und Logos. Einige wenige Flugzeuge erhalten aber die invertierte, hauptsächlich schwarze Bemalung.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Boeing 787 Air New Zealand Asien/Pazifik