Politik & Gesellschaft Ende der Freizügkeit, Corsia soll bleiben, Diskussion um Sommerreisen

Das wöchentliche airliners.de-Politik-Briefing. Dieses Mal unter anderem mit der Aufhebung der Freizügigkeit für EU-Bürger nach Großbritannien, dem Balanceakt der EU zwischen strengerem und globalem Klimaschutz im Luftverkehr und Mahnungen, nicht zu sehr auf den Sommerreiseverkehr zu hoffen.

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson © dpa

Jour fixe auf airliners.de: Immer mittwochs präsentieren wir die wichtigsten Meldungen der Woche zu den Luftfahrt-Rahmenbedingungen Politik, Umwelt und Recht. Alle aktuellen Themen-Briefings finden Sie immer auf unserer Übersichtsseite.

Politik

Dreieinhalb Monate nach dem Brexit hat das britische Unterhaus das Gesetz zur Beendigung der Freizügigkeit für europäische Arbeitskräfte verabschiedet. Es muss nun noch das Oberhaus passieren. Weiterlesen

Die EU-Kommission kündigt an, dass der europäische Emissionshandel auch neben dem globalen UN-Instrument Corsia trotz anders lautender Beschlüsse weiter bestehen soll. Jedoch nur für die angeschlagenen europäischen Airlines. Weiterlesen

Airbus-Chef Guillaume Faury hat rasche politische Entscheidungen gefordert, um den europäischen und internationalen Luftverkehr bald wieder richtig aufnehmen zu können. Weiterlesen

© Flughafen Salzburg, Lesen Sie auch: Nicht überall in Europa wird schnell wieder Luftverkehr möglich sein Corona-Erholung (2/3)

Bundesaußenminister Heiko Maas hat vor zu hohen Erwartungen an Sommerurlaub während Corona gewarnt. Beratungen mit wichtigen Tourismusdestinationen haben keinen Durchbruch ergeben. Dennoch bereiten sich die Reiseveranstalter vor. Weiterlesen

Für den Außenminister ist noch nicht abschließend geklärt, wie sicher Fliegen in Pandemie-Zeiten ist. Auch frei bleibende Sitze seien weiter eine Option. Weiterlesen

Kein Zwang, aber mehr Attraktivität für Gutscheine, das ist die EU-Linie zu den vielen Entschädigungsforderungen in der Corona-Krise. Das geht am besten mit mehr Vertrauen in den Wert der Gutscheine, sagen Abgeordnete und wollen einen europaweiten Garantiefonds einrichten. Weiterlesen

Lufthansa Group

Die Insolvenz in Eigenregie soll bei Lufthansa noch nicht vom Tisch sein. Mitunter könnte es sogar sehr schnell gehen und ein alter Bekannter zum Sachwalter auch der größten deutschen Airline werden. Weiterlesen

Markus Söder will die Lufthansa finanziell unterstützen, spricht sich aber gegen eine Staatsbeteiligung von rund 25 Prozent aus. Amtskollege Volker Bouffier warnt indes davor, dass ausländische Wettbewerber Lufthansa-Aktien im großen Stil kaufen könnten. Weiterlesen

Der angekündigte Job-Kahlschlag bei Brussels und Austrian Airlines setzt die Regierungen der deutschen Nachbarn bei den Verhandlungen um Staatshilfen für die Lufthansa-Airlines unter Druck. Belgien stellt jetzt schärfere Bedingungen. Weiterlesen

Österreichs Kanzler Sebastian Kurz hat im Interview mit dem "Handelsblatt" gesagt, dass sich derzeit nicht sagen lasse, ob es noch zu einer Einging mit Austrian-Eigentümerin Lufthansa über Staatshilfen komme. Kurz betonte jedoch, dass beide Seiten sich "bemühen" würden. Österreich will im Gegenzug für staatliche Unterstützung eine Beteiligung an der Lufthansa.

Eine Studie, die der Berliner Flughafengesellschaft massive finanzielle Probleme prognostiziert, hat auch in Brandenburg für Verwirrung gesorgt. Im Landtag spricht Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup von nun von zusätzlichen Hilfen, die bis 2023 nötig werden könnten. Weiterlesen

Erst zehn Jahre zu spät und jetzt vier Wochen früher als geplant? Für die BER-Eröffnung soll es "zeitliche Reserven" geben. Das könnte im Spätsommer wichtig werden, wenn der Flughafen Tegel im Juni tatsächlich für immer schließen sollte. Weiterlesen

© Fraport AG, Lesen Sie auch: Flughafenverband und Gewerkschaft fordern Staatshilfe

Verkehrsminister Andreas Scheuer plant, die von der Corona-Krise geplagte Busbranche mit 170 Millionen Euro zu unterstützen, berichtet die Nachrichtenagentur "Reuters". Ein entsprechendes Konzept habe er dem Bundesfinanzministerium vorgelegt. Viele Busunternehmen bieten neben dem touristischen auch ein lokales Geschäft im Linienverkehr oder mit Schulbussen.

Recht

Easyjet muss einräumen, dass Hacker sich Zutritt zu sensiblen Daten von neun Millionen Kunden der Fluggesellschaft verschafft haben. Die sollen jetzt individuell informiert und über Sciherheitsmaßnahmen aufgeklärt werden. Weiterlesen

Fast drei Jahre nach der Insolvenz von Air Berlin hat das Bundesarbeitsgericht nun auch die Kündigung des Kabinenpersonals für unwirksam erklärt. Nachzahlungen wird es wohl trotzdem nicht geben. Weiterlesen

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Trostlose Corona-Gegenwart und visionäre Wasserstoff-Zukunft

Politik & Gesellschaft Das wöchentliche airliners.de-Politik-Briefing. Dieses Mal unter anderem mit einem neuen, alten Hoffnungsträger für künftige Flugzeugantriebe und den Rückholaktionen, Grenzschließungen und EU-Regulierungsanstrengungen in der größten Luftfahrtkrise seit Jahrzehnten.

Grenzschließungen, Staatshilfen, weniger Fluggastrechte

Politik & Gesellschaft Das wöchentliche airliners.de-Politik-Briefing. Dieses Mal unter anderem mit einer Übersicht der Reisebeschränkungen ab und nach Deutschland, der Diskussion über Staatshilfen für die Luftfahrtbranche und den Forderungen nach weniger Fuggastrechten während der Corona-Krise.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Politik Briefing