airliners.de Logo

Vielfliegerprogramm Emirates und Easyjet kooperieren

Emirates und Easyjet haben eine Zusammenarbeit im Bereich Vielfliegerprogramm vereinbart. Damit kann die arabische Fluglinie ihren Einflussbereich in Europa und Nordafrika erheblich ausbauen.

Airbus A340-500 (vorn) und Boeing 777-300ER (hinten) der Emirates in Dubai © AirTeamImages.com / TT
Easyjet Airbus A319 © airliners.de - O.Pritzkow

Easyjet nimmt ab sofort am „Skywards“-Vielfliegerprogramm der Emirates teil. „Skywards“-Meilen können damit auch für Easyjet-Flüge eingelöst werden. Durch die neue Kooperation werden alle 31 europäischen Destinationen von Emirates mit dem Europa-Streckennetz von Easyjet verbunden, wie Emirates am Dienstag mitteilte.

Thierry Antinori, Emirates Executive Vice-President, Passenger Sales Worldwide: „Mit über 130 Destinationen in Europa und Nordafrika war es für Emirates eine naheliegende Entscheidung, mit Easyjet zusammen zu arbeiten.“ Die neue Partnerschaft werde dazu beitragen, dass Emirates seine Reichweite noch weiter vergrößere, ergänzt Paul Simmons, Easyjet UK Director.

Die neue Vereinbarung umfasst die Einlösung von „Skywards“-Meilen ausschließlich auf von Easyjet durchgeführten Flügen und gilt für alle Destinationen im gesamten Easyjet-Streckennetz. Das Einlösen von Meilen für Flüge erfolgt online über die Skywards-Website und beinhaltet alle anfallenden Steuern und Gebühren.

„Skywards“-Mitglieder in Deutschland können Easyjet-Verbindungen von sieben Abflughäfen, darunter Berlin-Schönefeld, Köln/Bonn und München zu 53 Städten innerhalb Europas nutzen, darunter London, Barcelona und viele mehr.

Von: airliners.de mit Emirates

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Verkehr Management Strategie easyJet Netzwerkplanung Emirates