airliners.de Logo

Politik & Gesellschaft Eisenbahn-Vernetzung, Luftverkehrsteuer-Rabatt und Klima-Wertewandel

Das wöchentliche airliners.de-Politik-Briefing. Dieses Mal unter anderem mit einem Iata-Vorstoß zur Intermodalität, Inselflieger-Zuschüssen und einer "Flugscham"-Einschätzung von Wirtschaftspsychologen.

Ein ICE der Deutschen Bahn verlässt den Fernbahnhof am Flughafen von Frankfurt. © dpa / Arne Dedert

Der neue Jour fixe auf airliners.de: Immer mittwochs präsentieren wir die wichtigsten Meldungen der Woche zu den Rahmenbedingungen der Luftfahrt: Politik, Umwelt und Recht. Alle aktuellen Themen-Briefings finden Sie ab kommender Woche auf unserer Übersichtsseite.

Luftverkehrspolitik

Die Iata will die internationale Luftfahrtbranche besser mit Eisenbahngesellschaften verknüpfen. "Intermodal" heißt das Zauberwort, mit dem Verkehrsplaner kurze Flüge überflüssig machen wollen. Doch das Angebot an den Flughafen-Bahnhöfen in Deutschland sinkt seit Jahren. Weiterlesen

Grüne in Bayern kritisieren die Rabattprogramme für Airlines an den Flughäfen München und Nürnberg. So würden sich beiden bayerischen Airports ihre "Passagierzuwächse" kaufen und zudem Lebensqualität der Anwohner zerstören. Weiterlesen

Das Land Hessen hat gegen die Fluggesellschaft Lauda ein Bußgeld verhängt, weil ihre Maschinen im Sommer 2018 regelmäßig verspätet nach 23.00 Uhr am Frankfurter Flughafen gelandet sind. Die österreichische Ryanair-Tochter müsse 272.500 Euro zahlen, so Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne).

Foto: © FLN Frisia-Luftverkehr GmbH

Deutschland darf Flugreisen zu seinen kleinen Inseln stärker als bisher subventionieren. Die EU-Kommission billigte die erhöhte Beihilfe, berichtet die dpa. So sollen zusätzlich 150.000 Euro in die Befreiung der Inselbewohner von der Flugsteuer fließen. Eine Million Euro zusätzlich darf dafür aufgewandt werden, die Luftverkehrsteuer für alle anderen Fluggäste zu den Inseln um 80 Prozent zu senken.

Streit um bereits zugesagtes Darlehen für den Flughafen in Friedrichshafen: Das baden-württembergische Finanzministerium hält einen Millionenbetrag zurück - zuerst soll der Flughafen seine Finanzen langfristig ordnen. Doch genau dafür war das Darlehen gedacht. Weiterlesen

Luftfahrt im öffentlichen Diskurs

Reisen bildet und ist besonders für eher postmaterialistisch gestimmte Menschen ein wichtiger Teil des Lebensentwurfs. Gerade in dieser Gruppe wächst jedoch auch das Klimabewusstsein. Beides zu versöhnen wird eine wichtige Aufgabe für die Tourismusbranche, sagen Wirtschaftspsychologen. Weiterlesen

Flugzeuge so zu bauen wie bisher, wird in Zukunft nicht mehr ausreichen, warnen Wissenschaftler. Airbus und Boeing haben noch nicht erkannt, dass sie in Sachen CO2-Reduzierung komplett neue Flugzeugtypen entwickeln müssen. Sonst droht ihnen ein Schicksal wie der Autoindustrie, schreibt das "Handelsblatt".

Mit einem Verkehrsflugzeug ausgelegt als "Blended Wing Body" ließen sich laut Airbus in der Tat bis zu 20 Prozent Treibstoff sparen. Aber neue Formen würden auch neue Probleme mit sich bringen: Ein Demonstrator soll nun unter anderem in Erfahrung bringen, wieviel Achterbahn-Feeling für die Passagiere das neue Design bedeuten würde. Weiterlesen

Rechtliche Rahmenbedingungen

Die britische Werbeaufsicht untersagt Ryanair künftig mit der Behauptung eines "geringen CO2-Ausstoßes" Werbung zu machen, berichtet "Der Spiegel" und weißt darauf hin, dass "EU-Daten zufolge Ryanair 2018 zu den größten Verursachern von CO2-Emissionen in Europa" zählte.

Haben Hunde Anspruch auf Entschädigungszahlungen nach EU-Fluggastrechteverordnung? Die dänische Fluggesellschaft DAT ist nun laut dem Verband der europäischen Regionalflugesellschaften ERA erstinstanzlich zur Zahlung verpflichtet worden. "Travelbook" schreibt dazu, dass die Entscheidung des Gerichts auch unter Fachanwälten als nicht haltbar eingeschätzt wird.

Fluggesellschaften müssen ihre Passagiere laut der EU-Fluggastrechte-Verordnung ausdrücklich über geänderte Flugzeiten informieren. Sollten Airlines das Versäumen steht Passagieren eine Entschädigung zu, urteilt das Amtsgericht Nürnberg. Weiterlesen

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Ende der Freizügkeit, Corsia soll bleiben, Diskussion um Sommerreisen

Politik & Gesellschaft Das wöchentliche airliners.de-Politik-Briefing. Dieses Mal unter anderem mit der Aufhebung der Freizügigkeit für EU-Bürger nach Großbritannien, dem Balanceakt der EU zwischen strengerem und globalem Klimaschutz im Luftverkehr und Mahnungen, nicht zu sehr auf den Sommerreiseverkehr zu hoffen.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Politik Briefing