airliners.de Logo

In eigener Sache Leserkritik, Leserwünsche und erste Reaktionen

Im Oktober haben wir Sie gefragt, was Sie sich als Leser von airliners.de wünschen. Einiges haben wir schon umgesetzt, weiteres wird schon bald folgen. Ein Blick auf die Auswertung unserer Leserumfrage 2020.

Ihre Meinung ist uns wichtig! © Fotolia.com / olly

Vielen Dank für die rege Teilnahme an unserer Leserumfrage im Oktober. Die Gewinner des anschließenden Gewinnspiels sind zwischenzeitlich gezogen und benachrichtigt. Herzlichen Glückwunsch an Gerhard H., Thomas F. und Robert W., alle drei haben sich für das airliners+ Jahresabo entschieden.

Die große airliners.de-Leserumfrage 2020 ist vorbei und die Auswertung der weit über 1000 Antworten bestätigt uns insgesamt darin, dass airliners+ der richtige Schritt war, um airliners.de zukunftssicher aufzustellen. Auch wenn viel generelle Kritik an unserem neuen Pay-Modell geäußert wurde, haben deutlich mehr Leser Verständnis für den Schritt artikuliert, als zu erwarten war.

Viele sprachen sogar sehr deutliches Lob für das aus, was sich hinter der Paywall verbirgt und haben das Abo bereits weiterempfohlen. Vor allem die Möglichkeit der Firmenabos wurden gelobt, wobei meist das Lob nicht unbedingt an uns, sondern an die Arbeitgeber gerichtet war. "Ich freue mich, dass meine Abteilung airliners+ Teams abonniert hat" - so oder so ähnlich schrieben es etliche Leser in das offene Umfragen-Feedback.

B2B-Portal mit Fachleserschaft

Nicht nur im Plus-Bereich, auch insgesamt ist airliners.de ein B2B-Portal. Das hat die Leserumfrage erneut bestätigt. Mit rund 70 Prozent nutzt die große Mehrheit unserer Leser unsere Angebote aus beruflichen Gründen. Ansonsten setzt sich unsere Leserschaft mehrheitlich aus Geschäfts- und Freizeitreisenden sowie Lesern mit einem großen Interesse an Technik- und Verkehrsthemen zusammen.

Die meisten unserer Abonnenten arbeiten dabei in den Branchensegmenten Fluggesellschaften und Flughäfen, gefolgt von Mitarbeitern aus dem Bereich "Politik, Behörden und Verbände". Weitere stark unter unseren Lesern vertretene Branchensegmente sind Luftverkehrs-Dienstleister, Logistiker und Beschäftigte aus der Tourismusindustrie.

Wir freuen uns sehr, dass Sie unsere Arbeit bei airliners.de insgesamt gut benoten. Die Relevanz unserer Berichterstattung, der Informationsgehalt und vor allem die Glaubwürdigkeit der Berichte auf airliners.de werden im Durchschnitt sogar mit sehr gut bewertet.

Insgesamt benoten uns Abonnenten übrigens viel besser als Nicht-Abonnenten. Abzüge gibt es dabei vor allem bei der Textaufmachung und der Gestaltung von airliners.de für nicht-Abonnenten. Das ist insofern zu erwarten, als dass sich das Leseerlebnis mit airliners+ ganz ohne blinkende Werbung und in einem komplett überarbeiteten Layout deutlich vom bereits einige Jahre alten airliners.de-Standardlayout unterscheidet. Wer das mal unverbindlich testen will, kann das jederzeit kostenlos tun, die ersten 30 Tage sind zur Probe, die Kündigung ist jederzeit mit einem Klick möglich.

Neue Elemente eingeführt

An dieser Stelle werden wir in den kommenden Monaten daher Hand anlegen und airliners.de auch in der Standardvariante gestalterisch überarbeiten. Das selbe gilt natürlich auch für die Abo-Variante, hier sind nun etliche Wünsche sogar schon umgesetzt.

Vielleicht ist es Ihnen bereits aufgefallen, wir haben nun neue Thementeaser in Artikeln, setzen mehr Bilder (in der Desktop-Ansicht auch mal rechts und links) und etliche Plus-Artikel haben seit dieser Woche die von vielen gewünschte Kurzzusammenfassung am Anfang längerer Stücke. Sichtbar ist letzteres derzeit nur für Abonnenten.

In der Plus-Ansicht ab sofort bei langen Texten: Eine Zusammenfassung am Anfang. © airliners.de

Schnell vs. gründlich recherchiert

Wenn es um Themen geht, wünschen sich die meisten unserer Nicht-Abonnenten mehr tiefgründige Artikel. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir diese sehr aufwändig recherchierten Artikel aber auch zukünftig hinter unsere Paywall stellen werden. Wir arbeiten im Hintergrund aktuell intensiv an neuen Workflows und Kooperationen, damit wir zukünftig noch mehr Hintergründe bieten können.

Bei den aktuellen Nachrichten gibt es einen Tenor, der leider nicht so einfach umsetzbar ist: Tief recherchiert und mit Einordnungen versehen sollen Artikel zu aktuellen Ereignissen am besten sofort online stehen. Das ist aber kaum zu leisten, weshalb die Redaktion meist abwägen muss: Gibt man einfach der schnellen Information den Vorrang? Oder soll tiefer recherchiert werden, was dann bedeutend länger dauert.

Wir haben entschieden, uns mit airliners.de verstärkt auf letzteres fokussieren. Dabei sehen wir airliners.de auch als Plattform für Gastautoren, die als Experten Dinge im Detail erläutern und einordnen. Für den schnellen "News-Snack" haben wir dagegen bereits vor längerer Zeit unsere Kurzmeldungen eigeführt.

Was hinter die Paywall kommt

Eine häufig geäußerte Kritik ist, dass zu viele Artikel hinter der Paywall sind. Das überrascht, denn in der Tat ist es nur ein sehr geringer Anteil. An den meisten Tagen sind es nicht mehr als zwei Plus-Stücke und oft ein Dutzend offene Artikel. Da es in der Regel die selbst recherchierten, längeren Stücke sind, die zum Plus-Artikel werden, stehen diese aber natürlich prominent ganz oben.

Seit dieser Woche werden aber die täglichen Themen-Briefings für unsere Abonnenten auf der normalen airliners.de-Startseite weniger prominent angezeigt, wodurch die Anzahl der der prominent präsentierten Plus-Artikel in der Standardansicht deutlich sinkt und so mehr Platz für offene Nachrichtenartikel bleibt.

Viel Lob gab es derweil für unsere Newsletter. Abonnenten haben mittlerweile eine große Auswahl verschiedener Volltext-Newsletter. Auch die Themen-Briefings als Newsletter wurden gelobt. Zudem kommt die tägliche Kommentierung des Nachrichtengeschehens durch unsere Redaktion so gut an, dass wir erwägen, daraus eine eigene Rubrik zu gestalten.

Ich freue mich auf weitere Diskussionen, gerne unter diesem Artikel oder auf Facebook.

Viele Grüße

David Haße
Herausgeber

Von: David Haße

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Statistik airliners.de