airliners.de Logo

Halbjahresbilanz Easyjet verringert Verlust

Easyjet hat die Kennzahlen für das erste Geschäftshalbjahr vorgelegt. Demnach konnte die Lowfare-Airline den Gesamterlös steigern und so den Verlust deutlich verringern.

Easyjet-Flugzeuge am Flughafen Berlin-Schönefeld © dpa

Die britische Billigfluglinie Easyjet hat ihren Verlust im ersten Geschäftshalbjahr (bis 31. März) deutlich verringert. Dank eines verbesserten Umsatzes und geringerer Kosten sei der Verlust vor Steuern in den ersten sechs Monaten um fast 27 Prozent geringer ausgefallen als in der Vergleichsperiode des Vorjahres, wie das Unternehmen am Mittwoch in London mitteilte. Vor Steuern verbuchte Easyjet einen Minus von 112 Millionen Pfund (139,2 Millionen Euro). Die Analysten hatten mit einem ähnlichen Ergebnis gerechnet. Das Unternehmen bestätigte seine Aussichten für das laufende Jahr.

Die Zahl der Passagiere stieg in den ersten beiden Quartalen des Geschäftsjahres um 5,4 Prozent auf 25,2 Millionen. Vor allem Geschäftskunden nutzten die Angebote der Airline. Der Umsatz verbesserte sich entsprechend um 15,7 Prozent auf 1,5 Milliarden Pfund. Allerdings machten den Briten die hohen Treibstoffkosten zu schaffen. Für das Sommergeschäft gibt sich die Fluggesellschaft trotz des schwierigen konjunkturellen Umfelds zuversichtlich. Wie schon im vergangenen Jahr seien die Hälfte der Flugsitze in den Sommermonaten bereits ausverkauft.

Von: dpa-AFX

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Wirtschaft easyJet Kennzahlen