airliners.de Logo
Easyjet Airbus A319 © airliners.de - O.Pritzkow

Easyjet geht nach einem starken Sommerergebnis davon aus, auch die optimistischste Gewinnprognose im abgelaufenen Geschäftsjahr (30.9.) übertroffen zu haben. Das Vorsteuerergebnis dürfte leicht über 150 Millionen Pfund (173 Mio Euro) liegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in London mit. Bislang hatte die Gesellschaft 100 bis 150 Millionen Pfund in Aussicht gestellt. Im gesamten Netz, vor allem aber auf den Strecken von Großbritannien ans Mittelmeer und in andere Städte, sei die Nachfrage groß gewesen. Die Aktie legte mehr als zehn Prozent zu.

Septemberzahlen

Im September beförderte Easyjet fast 4,8 Millionen Passagiere, acht Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Auslastung stieg um 1,2 Prozentpunkte auf 89,3 Prozent. Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr lag sie bei 87 Prozent, 1,5 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert.

Die Fluggesellschaft steckte auch Behinderungen durch Streiks in Frankreich, Spanien und Griechenland weg, die das Unternehmen den Angaben zufolge rund sechs Millionen Pfund gekostet haben. Die Folgen des Flugverbots nach dem Vulkanausbruch auf Island im Frühjahr bezifferte das Unternehmen inzwischen auf weniger als 65 Millionen Pfund und korrigierte damit die bisherige Annahme um fünf Millionen Pfund nach unten.