Easa verschiebt "Safe 360" - Corona-Krise soll Thema der Konferenz werden

Die Easa verschiebt ihre Sicherheitskonferenz "Safe 360" aufgrund der Corona-Krise ins vierte Quartal. Auf der Konferenz soll es dann nicht um eine Vielzahl an Sicherheits-Themen gehen wie ursprünglich geplant. Vielmehr soll der Fokus auf den Folgen der Krise für die Luftfahrtindustrie aus Sicherheitsperspektive liegen.

Von: dk

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

EASA Corona-Virus