Düsseldorf Airport trauert um Christoph Blume

Der Düsseldorf Airport und die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens trauern um den langjährigen Sprecher der Geschäftsführung des Düsseldorfer Flughafens und den ehemaligen Stadtdirektor, Christoph Blume, der jetzt plötzlich und unerwartet verstorben ist.

Christoph Blume © Flughafen Düsseldorf / Andreas Wiese

Christoph Blume, langjähriger Sprecher der Geschäftsführung des Düsseldorfer Flughafens, ist am gestrigen Sonntag im Alter von 61 Jahren verstorben ist, teilte der Düsseldorf Airport heute mit. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Flughafen Düsseldorf GmbH, Oberbürgermeister Dirk Elbers, reagierte tief betroffen auf die Nachricht: „Mit tiefer Bestürzung habe ich heute Morgen vom Tod Christoph Blumes erfahren. Es schmerzt, wenn ein langjähriger Vertrauter und Freund aus dem Leben scheidet. Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat ihm viel zu verdanken. Als Stadtdirektor hat Christoph Blume die Entwicklung der Landeshauptstadt maßgeblich mitgeprägt und als langjähriger Sprecher der Geschäftsführung des Flughafens entscheidend zum Erfolg des Flughafens Düsseldorf beigetragen.“

„Wir alle in der deutschen Luftfahrt, bei den Fluggesellschaften wie Flughäfen, trauern um einen Kollegen, der sich mit Leidenschaft für das Fliegen engagiert hat,“ sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), Klaus-Peter Siegloch, heute in Berlin. „Wir werden Christoph Blume als klugen Ratgeber und warmherzigen Freund in Erinnerung behalten,“ so Siegloch, „und sind in Gedanken bei seiner Familie und seinen Kollegen am Düsseldorfer Flughafen.“

Auch der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Fluggesellschaften, Ralf Teckentrup, äußerte sich tief erschüttert. "Christoph Blume war ein sehr engagierter und aufrichtiger Kollege, den ich überdies als Menschen sehr geschätzt habe. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und den Mitarbeitern des Flughafens.“ Christoph Blume habe sich besonders um die Gründung und den Aufbau des gemeinsamen Branchenverbandes verdient gemacht. Ohne ihn sei die Branche ärmer geworden.

"Wir sind tief betroffen und in Gedanken bei seiner Familie, seinen Angehörigen und Mitarbeitern", sagte Michael Hoppe, Generalsekretär des Airline-Verbands BARIG. "Wir haben Christoph Blume menschlich und fachlich sehr geschätzt und werden ihn als warmherzigen und kompetenten Kollegen in Erinnerung behalten. Unsere Airlines haben ihn als engagierten und fairen Verhandlungspartner sehr geschätzt."

Christoph Blume, Jahrgang 1952, wechselte 2001 als Geschäftsführer zur Flughafen Düsseldorf GmbH, nachdem er von 1997 bis 2001 Stadtdirektor der Landeshauptstadt war. 2006 wurde er zum Sprecher der Geschäftsführung ernannt. In Blumes Amtszeit fällt unter anderem die Entwicklung des Düsseldorf Airports zum Drehkreuz-Flughafen, die Entwicklung des Langstreckennetzes, der derzeitige Bau des neuen Verwaltungsgebäudes sowie die Entwicklung der Airport City zu einem attraktiven Bürostandort. In den Jahren 2011 und 2012 amtierte Blume ehrenamtlich als Präsident des Flughafenverbandes ADV, dessen stellvertretender Präsidiumsvorsitzender er bis zu seinem Tode war. Seit 2011 war Christoph Blume außerdem Präsidiumsmitglied des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft.

Von: airliners.de mit Flughafen Düsseldorf

Lesen Sie jetzt
Themen
Köpfe Management Flughäfen Düsseldorf