airliners.de Logo

Düsseldorf freut sich über steten Rückgang von Nachtflugbewegungen

Die Zahl der späten Starts und Landungen am Düsseldorfer Flughafen geht weiter zurück. Und dies bereits im 14. Monat in Folge und trotz eines gestiegenen Verkehrsaufkommens, wie der Flughafen betont. Während im gesamten Jahr 2018 noch 2311 Starts nach 22:00 Uhr beziehungsweise Landungen zwischen 23:00 und 5:59 Uhr stattgefunden haben, ist die Zahl dieser Flugbewegungen im vergangenen Jahr um 29,2 Prozent auf 1636 gesunken. Gleichzeitig stieg in Düsseldorf im selben Zeitraum die Anzahl der Gesamtbewegungen um rund 3,6 Prozent.

Von: dk

Lesen Sie jetzt

So verändert die neue BER-Südbahn die Berliner Luftraumstruktur

Hintergrund Ab sofort sind am Flughafen Berlin Brandenburg beide Pisten im Betrieb. Mit der Umschaltung bei der Flugsicherung ist der BER auch planungsrechtlich eröffnet. Welche neuen Luftraumregelungen das neue Parallelbahnsystem bringt hat viele unsere Abonnenten interessiert. Jetzt für alle ohne Paywall.

Kein "Bayern-Dusel" am BER

Die Born-Ansage (156) Dass es beim Thema Nachtflug keine Verlängerung gibt, musste der FC Bayern am vergangenen Freitag am BER lernen: Kein Abflug nach Katar drei Minuten nach Mitternacht. Unser Kolumnist Karl Born wundert sich über das entrückte Selbstverständnis bestimmter Passagiere.

"Regionale Flugplätze helfen, dass die großen überhaupt Geld verdienen können"

Regionalflughäfen (5/7) Was genau erschwert den wirtschaftlichen Betrieb von Regionalflughäfen und warum kommen kleine Plätze tendenziell besser durch Corona? Im Interview mit Klaus-Jürgen Schwahn, dem Vorsitzenden der Interessengemeinschaft der regionalen Flugplätze, geht es zudem um Ideen für die Zukunft und das Zusammenspiel mit den großen Flughäfen.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Flughäfen Düsseldorf Fluglärm Nachtflug