airliners.de Logo

Doppelpremiere bei Turkish Airlines

Turkish Airlines hat am Mittwoch sowohl den ersten Airbus A330-300 als auch den ersten A330-200-Frachter beim Hersteller Airbus übernommen. Beide Flugzeuge ermöglichen der Airline einen weiteren Ausbau ihres Streckennetzes im Mittel- und Langstreckenbereich.

Airbus A330-200F der Turkish Airlines beim Start in Toulouse © Airbus 2010 / H. Goussé
Airbus A330-300 der Turkish Airlines beim Start in Toulouse © Airbus 2010 / H. Goussé

Turkish Airlines hat am Airbus-Standort Toulouse ihren ersten A330-300 (Registrierung TC-JNH) sowie den ersten Frachter vom Typ A330-200F (TC-JDO) erhalten. Die mit Rolls-Royce-Triebwerken ausgestatteten Maschinen sollen die turkische Fluglinie bei ihrer Expansion sowohl im Passagier- als auch Frachtgeschäft unterstützen, teilte Airbus am Mittwoch mit.

Der Airbus A330-300 fliegt bei Turkish Airlines in einer Zwei-Klassen-Konfiguration mit insgesamt 289 Sitzplätzen – davon 261 in der Economy Class und 28 in der Business Class. Die Maschine soll vom Drehkreuz Istanbul aus Mittel- und Langstreckenziele bedienen. Turkish Airlines hatte im August 2009 zunächst sieben und im November 2009 noch einmal drei A330-300 bestellt.

Der neue Fracht-Airbus wird bei Turkish Airlines auf den Langstreckenverbindungen nach Hongkong und Schanghai eingesetzt werden und damit das Frachtliniennetz erweitern. Eine weitere Maschine soll noch in diesem Jahr folgen. Beide A330-200F wurden im November 2009 bei Airbus geordert. Die A330-200F sollen die vier bislang genutzten A310-Frachter unterstützen.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Wirtschaft Industrie Airbus Turkish Airlines Bestellungen & Auslieferungen Air Cargo Airbus A330