airliners.de Logo

DLR verabschiedet Joachim Szodruch

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat Luftfahrtvorstand Prof. Dr.-Ing. Joachim Szodruch in den Ruhestand verabschiedet. Szodruch war maßgeblich an der Anschaffung des Forschungsflugzeugs ATRA sowie dem Aufbau des Zentrums für Leichtbauproduktionstechnik (ZLP) beteiligt.

Prof. Dr.-Ing. Joachim Szodruch © DLR

Am Mittwoch hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) seinen Luftfahrtvorstand Prof. Dr.-Ing. Joachim Szodruch verabschiedet. Nach Stationen bei der NASA, Messerschmitt-Bölkow-Blohm (heute EADS), Airbus und DaimlerChrysler Aerospace Airbus war Szodruch seit August 2002 zuständig für die DLR-Luftfahrtforschung. Prof. Szodruch tritt mit 65 Jahren seinen Ruhestand an.

Er blickt auf viele Meilensteine in der Luftfahrt nicht nur in seiner Zeit beim DLR zurück. Maßgeblich beteiligt war er an der Anschaffung des DLR-Forschungsflugzeugs ATRA (Advanced Technologies Research Aircraft) und dessen Integrierung in die DLR-Forschungsflotte sowie dem Aufbau des Zentrums für Leichtbauproduktionstechnik (ZLP) und der Einrichtung Lufttransportsysteme.

Von: airliners.de mit DLR

Lesen Sie jetzt

Mit dem Hyperloop zwischen Mittelstrecken-Destinationen

Luftfahrtkonkurrenz der Zukunft (2/2) Flugzeuge haben gegenüber der Bahn den Vorteil, in dünnen Luftschichten zu fliegen. Der Widerstand durch den Luftdruck ist damit gering. Das soll in den nächsten zehn Jahren auch am Boden möglich sein. Im zweiten Teil unserer Serie um zukünftige Luftfahrt-Konkurrenzkonzepte wird das Potenzial der Hyperloop-Systeme betrachtet.

Das Wiedererstarken der Magnetschwebebahn

Luftfahrtkonkurrenz der Zukunft (1/2) Kurz- und Mittelstreckenflüge sollen durch Bahnen ersetzt werden. Doch dafür braucht es am Boden erst einmal die notwendige Technik. Vor allem die Magnetbahn kommt dank China, aber auch Deutschland, wieder ins Gespräch. Im ersten Teil unserer Serie um Luftfahrt-Konkurrenzkonzepte am Boden geht es um das Potenzial als Kurzstreckenersatz.

Lesen Sie mehr über

Management DLR Behörden, Organisationen Köpfe