DLR nimmt Supercomputer in Dresden in Betrieb

Das DLR hat seinen neuen Hochleistungsrechner CARA an der TU Dresden offiziell in Betrieb genommen. Der Computer sei mit 150.000 Recheneinheiten einer der leistungsstärksten Supercomputer für diesen Bereich, so Rolf Henke, DLR-Vorstand Luftfahrt. CARA soll die Einführung neuer Technologien für wirtschaftlicheres, umweltfreundlicheres und sichereres Fliegen beschleunigen.

Der neue Supercomputer des DLR. © DLR

Von: br

Lesen Sie jetzt
Themen
IT DLR Dresden F&E Technik Behörden, Organisationen