DLR testet Hilfsgüterauslieferung mit unbemannten Hubschraubern

Das DLR testet derzeit unter Realbedingungen in der Dominikanischen Republik den Einsatz von unbemannten Hubschraubern für humanitäre Zwecke. So sollen künftig zehn bis 20 Kilogramm schwere Hilfsgüter zum Beispiel sicher in Katastrophengebiete transportiert werden können, teilte das DLR mit. Das Projekt ist eine Kooperation des DLR, dem Unternehmen Wings for Aid und dem World Food Programme (WFP).

Von: br

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Technik F&E Industrie DLR