DLR will Corona-Auswirkungen auf die Atmosphäre messen

Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und des Max-Planck-Instituts wollen feststellen, wie sich die Flugeinstellungen im Zuge von Corona auf die Atmosphäre auswirken. Im Rahmen der Forschungsmission "BLUESKY" sollen zwei DLR-Messflugzeuge im normalerweise stark beflogenen Flugkorridor nach Nordamerika Messungen vornehmen.

Von: dh

Lesen Sie jetzt
Steffen Seibert ‏@RegSprecher - Präsentation des Maßnahmenpakets zum Klimaschutzprogramm 2030 am 20.09.2019. © Bundesregierung

Luftverkehrsteuer wird trotz Corona-Krise erhöht

Von einem "völlig falschen Signal" spricht der BDL vor dem Hintergrund der Erhöhung der Luftverkehrsteuer. Die Liquidität der Airlines müsse im Fokus stehen. Die Regierung hält dagegen, dass die Ticketsteuer nicht wehtut, wenn Corona-bedingt keine Tickets verkauft werden.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Technik Umwelt Behörden, Organisationen DLR F&E Corona-Virus