airliners.de Logo

Diese Jets schiebt Lufthansa nach Italien

Vor sieben Jahren gab Lufthansa die Marktmacht in Italien weitestgehend auf. Nun setzt der Kranich dort mit Air Dolomiti auf Wachstum und will die Flotte verdoppeln.

Embraer-Flugzeug der Cityline. © AirTeamImages.com / Jorge Guardia Aguila

Lufthansa konkretisiert den Wachstumsplan für die italienische Tochter: So sollen die 14 Embraer-Flugzeuge der Cityline künftig für Air Dolomiti abheben, sagte ein Lufthansa-Sprecher zu airliners.de. Airline-Chef Jörg Eberhart hatte jüngst angekündigt, dass der Kranich-Konzern die Flotte in Italien verdoppeln wolle.

Die neun E195- und fünf E190-Flugzeuge sollen innerhalb der nächsten fünf Jahre die Flotte wechseln. Dabei wird es im Flugplan der Maschinen wahrscheinlich kaum Wechsel geben. Denn Air Dolomiti fliegt wie Cityline auch fast ausschließlich unter "LH"-Flugcode.

Cityline gab schon einmal Embraers ab

Für Cityline ist es indes nicht der erste Aderlass in der Flotte: Bereits 2016 gab sie 17 Embraer-Maschinen an die Lufthansa-Tochter Austrian ab.

© Austrian Airlines, Lesen Sie auch: Austrian-Aufsichtsrat stimmt Flottenumstellung zu

Air-Dolomiti-Chef Eberhart kündigt in dieser Woche an, dass der Kranich-Konzern 100 Millionen Euro in die italienische Tochter investieren wolle. Damit solle unter anderem die Flotte von jetzt zehn Flugzeuge verdoppelt werden.

Gleichzeitig will der Konzern laut Eberhart das Zubringernetzwerk zu den Lufthansa-Drehkreuzen ausbauen und möglicherweise auch eine Wartungsabteilung am Flughafen von Florenz einrichten. Lufthansa hatte sich 2011 vom Projekt "Italy" und damit weitestgehend von der dortigen Marktmacht verabschiedet.

Air Dolomiti fliegt von sieben Airports in Italien

Air Dolomiti gehört seit 2003 zu 100 Prozent dem Lufthansa-Konzern. Aktuell bietet die Airline von sieben italienischen Flughäfen (Bari, Bologna, Florenz, Mailand, Turin, Venedig und Verona) ausschließlich Verbindungen zu den Lufthansa-Drehkreuzen München und Frankfurt an. Darüber hinaus führt der Regional-Carrier ab München viele Flüge für die Lufthansa im Wet-Lease durch.

Wichtigste Airports für Air Dolomiti
Airports 0
München 41.5
Verona 14.9
Venedig 10.3
Bologna 9.4
Frankfurt 8.5
Florenz 8.2
Bari 4.2
Turin 3.0
Übrige Airports 10.4

Die Grafik zeigt die prozentuale Verteilung der Kapazitäten an den wichtigsten Airports von Dolomiti. Quelle: ch-Aviation

Mit dem Ausbau der eigenen Regional-Tochter deutet sich ein Wechsel der Italien-Strategie der Lufthansa an, sieht die Nachrichtenplattform "TTG Italia". Lufthansa hatte wiederholt ihr Interesse an einem Einstieg bei Alitalia bekundet, wurde aber von der neuen populistischen Regierung in Rom mehrfach abgewiesen.

Von: cs, br

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Verkehr Lufthansa Group Management Lufthansa Strategie Flotte Lufthansa Cityline Embraer 195 Air Dolomiti Embraer 190