Aviation Management Gastautor werden

Die Welt steht voller Flugzeuge

Luftfahrtprofessor Christoph Brützel analysiert die Struktur der verfügbaren Weltflotte und die Perspektive des Marktes für Verkehrsflugzeuge. Dabei betrifft die Überkapazität deutlich stärker Schmalrumpfflugzeuge.

Montage: Brützel © Brützel

Eine aktuelle Analyse der Struktur der aktuellen Welt-Flottenstruktur auf der Grundlage der bei CH-Aviation erfassten Informationen zeigt, dass rund die Hälfte aller grundsätzlich zum Einsatz verfügbaren Verkehrsflugzeuge am Boden stehen, sei es, weil sie von den Eigentümern vorübergehend oder zum Weiterverkauf stillgelegt wurden oder in längerdauernden Überholungsereignissen gebunden sind oder sei es, weil sie hergestellt wurden, ein Kunde aber noch gesucht wird oder weil sie vom Kunden noch nicht abgenommen wurden.

CH-Aviation (21.07.2020) Foto: © Brützel

Von den derzeit rund 20.000 inaktiven Flugzeugen befindet sich jeweils rund 8000 im Eigentum von Fluggesellschaften und Leasinggesellschaften beziehungsweise institutionellen Anbietern von Gebrauchtflugzeugen (einschließlich Herstellerrücknahmen). Der Rest verteilt sich auf Regierungsbesitz (unter anderem Militär) und nicht erfasste Eigentumsverhältnisse.

Von: Prof. Dr. Christoph Brützel für airliners.de Jetzt Gastautor werden

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Aviation Management Gastbeitrag Fluggesellschaften Industrie Airbus Boeing Corona-Virus Rahmenbedingungen Bestellungen & Auslieferungen Wirtschaft airliners+