airliners.de Logo

DFS ordnet Verspätungsdebatte

Die Fluglotsen in Europa geraten unter Druck: Billigflieger Ryanair fordert lautstark mehr Personal und ein Eingreifen der EU-Kommission. Die Deutsche Flugsicherung untermauert die Diskussion nun mit Zahlen.

Fluglotsen der Deutschen Flugsicherung (DFS) regeln im Tower des Flughafens Düsseldorf den Luftverkehr. © dpa / Oliver Berg

In die Diskussion um durch Fluglotsenstreiks verursachte Flugverspätungen schaltet sich nun auch die Deutsche Flugsicherung (DFS) ein. Nach Zahlen, die airliners.de vorliegen, hat der Anteil, den die Lotsen an den Verspätungen haben, in den ersten Monaten des Jahres zugenommen. Insgesamt lagen sie zuletzt über dem Niveau des Vorjahres.

Anteil der Flugsicherung an gemessenen Ankunftsverspätungen
Anteil in Minuten pro Flug
Gesamtjahr
2017
0.9
Januar
2018
0.2
Februar
2018
0.3
März
2018
0.8
April
2018
1.0

Anmerkung: Daten für Mai sind noch nicht verfügbar.Quelle: DFS

Die Flugsicherungen in Europa würden alles tun, um entsprechende Kapazitäten bereitzustellen, versichert die DFS. Die DFS hat dazu zahlreiche Maßnahmen ergriffen, unter anderem eine verstärkte Lotsenausbildung und eine bessere Zusammenarbeit der Kontrollzentralen.

Von: cs

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Verkehr Eurowings Düsseldorf Ryanair Flugsicherung Zwischenfälle DFS Wetter airliners+